Baukasten für Entwickler: die OpenText TeamSite 8 Developer Experience Suite ist da

Die digitale Transformation wird längst auch in deutschen Unternehmen als Pflichtprogramm wahrgenommen. Mit dem Erfolg der sozialen Medien und anderer Online-Plattformen, auf denen Kunden sich über Produkte, Dienstleistungen und Firmen äußern können, steigen die Anforderungen an die IT als Schnittstelle in der Kundenkommunikation. Die Verlagerung der Internet-Nutzung in Richtung mobile Endgeräte zwingt Organisationen dazu, neue Strategien für ein einzigartiges Kundenerlebnis zu entwickeln. Unternehmens-Apps gehören dazu – und Deutschland spielt hier ganz vorne mit. Satte 75 Prozent der deutschen Betriebe nutzen diese Apps bereits, wie eine aktuelle Studie ermittelte. Damit liegt die Bundesrepublik im weltweiten Vergleich auf Platz drei, noch vor den USA und Großbritannien.

Der Boom hat jedoch auch seine Schattenseiten

Da Enterprise-Apps plattformübergreifend auf iOS und Android laufen müssen, werden viele davon mit HTML oder Java-Script entwickelt. Die Nutzung dieser Programmiersprachen und das unverschlüsselte Senden von Daten machen mehr als 80 Prozent der Apps unsicher, wie das Fraunhofer Institut im Appicaptor Security Index 2016 feststellte. Was sicher auch daran liegt, dass Entwickler und Seiten-Administratoren in vielen Unternehmen noch immer nicht in alle Projektprozesse integriert sind. Sie müssen oft behelfsmäßige Lösungen finden, weil sie beim Design von Software als Zielgruppe übersehen werden. Dabei sind sie der Schlüssel zu sicheren, stabilen, und damit auch aus Sicht der Kunden guten, Unternehmens-Apps.

Der Wechsel von HP zu OpenText hat uns bei Professional Services sehr beschäftigt. Das hat uns aber nicht davon abgehalten, in unserem Kompetenzzentrum neue und innovative Software zu entwickeln.

TeamSite 8

Das Team von Professional Services (kurz: ProServ) war bereits an der Umstellung der Kunden auf TeamSite 8 (Englisch) beteiligt. TeamSite 8 beinhaltet eine neue, wohl durchdachte Benutzeroberfläche für Experience Studio, die sowohl Marketingfachleute wie auch Mitarbeiter, die gelegentlich einen Beitrag verfassen, begeistert. Aber wir haben es bei diesem Thema auch mit Entwicklern und Seiten-Administratoren zu tun, die für ihre Aufgaben im Bereich Content- und Daten-Management oder Entwicklung umfangreiche Experten-Funktionen benötigen.

In jahrelanger Zusammenarbeit mit Power Usern und Entwicklern haben wir von diesen umfangreiches Feedback erhalten. Mit der Einführung des modernisierten UI-Frameworks sind wir nun in der Lage, deren Anforderungen mit einem ProServ-Softwarepaket zu erfüllen – der Developer Experience Suite (Englisch).

Features und Vorteile:

  • Timelines Manager:

    Mit diesem Dashboard können Sie verschiedene Zeitleisten unabhängig von bereits veröffentlichtem Content erstellen. Dadurch sind Entwickler und Autoren in der Lage, eine Website in mehreren, aufeinanderfolgende Freigabezyklen im Testmodus zu betrachten und zu bearbeiten. Im Normalbetrieb veröffentlichte Inhalte bleiben davon unberührt.
    baukasten-fur-entwickler2

  • Content Explorer:

    Die Oberfläche des Content Repository Browsers für Power User (eine rundüberholte Version von CCPro) wurde im vertrauten Look & Feel des Windows Explorer gestaltet und unterstützt alle zeitgemäßen Features zur Dateiverwaltung – von der klassischen Browser-Funktion bis zur Volltextsuche.
    baukasten-fur-entwickler3

  • Integrated Express IDE:

    Die integrierte Entwicklungsumgebung bietet eine automatische Spracherkennung, hebt Syntax-Fehler hervor und ermöglicht ein direktes Bearbeiten von Programm-Quelldateien oder -Objekten. Dabei wird ein unnötiges Hoch- und Herunterladen von Dateien vermieden. Die Umgebung unterstützt die optische und code-basierte „Trennung“ von bis zu drei Programmen bei Mischprogrammierung (Programmieren mit mehreren unterschiedlichen Programmiermethoden).

    baukasten-fur-entwickler4

  • Components Update Manager:

    Mit diesem Feature lassen sich einfach und schnell jene eStudio-Komponenten, Vorlagen und Platzhalter ermitteln, die ein Update benötigen. Darüber hinaus verfügt die Funktion über eine effektive Benutzeroberfläche für die Verwaltung und Verteilung von Massenänderungen für Websites und Vorlagen.Ihr Unternehmen möchte den vollen Funktionsumfang von TeamSite (Englisch) nutzen und die Erwartungen an das CEM (Customer Experience Management) übertreffen? Dann setzen Sie sich doch mit mir oder Ihrem Solution Services Ansprechpartner in Verbindung. Mehr Details zu dieser spannenden Neuerung erfahren Sie in unserem OpenText™ Developer Experience Suite Briefing (Englisch).

    Das Team von ProServ arbeitet bereits an weiteren Produkt-Innovationen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Dieser Text wurde aus dem Englischen übersetzt.

Salman Rizvi

Salman Rizvi beschäftigt sich seit 15 Jahren mit CEM, WEM, WCM und CMS (Customer Experience Management, Web Experience Management, Web Content Management, Content Management Systeme) und hat sämtliche Entwicklungen von Anfang an mitverfolgt. Als Senior Solutions Architect bei OpenText Professional Services arbeitet er mit einigen der größten Unternehmen aus den Bereichen Gesundheitswesen, Bankwesen, Luftfahrt, Telekommunikation, Versicherungen und öffentliche Verwaltung zusammen. Nach seinen Erfahrungen verbindet diese Unternehmen das gemeinsame Bedürfnis, Inhalte zu entwickeln, zu verwalten und zu veröffentlichen, um mit ihren Kunden in unserer schnelllebigen, beständig wachsenden digitalen Welt angemessen interagieren zu können.

Weitere Artikel, die sie interessieren könnten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"