Man ist, was man isst, also womit füttern Sie Ihr VIM?

Alles, was weniger als eine zu 100% digitale B2B-Partnergemeinschaft ist, erhöht die Risiken

Holen Sie das Beste aus Ihrer Vendor Invoice Management (VIM)-Lösung heraus? Viele Unternehmen, die in eine VIM-Lösung zur Verwaltung ihres Cashflows investiert haben, treffen strategische Entscheidungen auf der Grundlage eines unvollständigen Überblicks über die Zahlungsströme in Ihrem Unternehmen. Alles andere als eine zu 100 % digitale B2B-Partnergemeinschaft erhöht heute das Risiko verlorener Rechnungen, schlechter Daten durch manuelle Neueingabe von Rechnungsdaten und der Unfähigkeit, Skonti zu nutzen. Unternehmen müssen sicherstellen, dass jede Rechnung vom VIM erfasst wird, wenn sie ihre VIM-Strategie richtig umsetzen wollen.

Unternehmen, die in eine VIM-Lösung investiert haben, wollen eine größere Kontrolle über ihre Rechnungszahlungen und ihren Cashflow erlangen. Ein richtig implementiertes VIM empfängt alle eingehenden Rechnungen und verarbeitet sie für wichtige Geschäftsentscheidungen, wie z. B. die interne Genehmigung, die Validierung gegenüber dem, was bestellt/versendet wurde, und die Zahlungsoptimierung. Dies führt zu einem direkten Mehrwert für das Unternehmen, da es Möglichkeiten für ein strategisches Cashflow-Management bietet.

Diese Unternehmen betreiben ihr VIM jedoch mit einem bekannten Risiko: Sie verstehen, dass sie, um eine VIM-Strategie erfolgreich umzusetzen, mit einem vollständigen Gesamtbild arbeiten müssen. Dieses Gesamtbild entsteht nicht ohne einen angemessenen Arbeitsaufwand, um die gesamte B2B-Partnergemeinschaft voll mit einzubeziehen und zu integrieren. Onboarding-Toolsets und Lieferantenportale sind hervorragend geeignet,  diese Gemeinschaft zu unterstützen, und sie verbessern das Bild, das sich innerhalb von VIM von der gesamten Rechnungs-/Zahlungssituation ergibt, erheblich.

Für einen Geschäftsinhaber, eine Führungskraft oder einen Entscheidungsträger ist die Möglichkeit, eine strategische Geschäftsentscheidung zur Optimierung seines Cashflows zu treffen, nur ein Kontrollhebel. Dies spricht direkt für die Größenordnung des Nutzens, den ein VIM einem Unternehmen bieten kann. Durch die Schaffung einer vollständig digitalisierten B2B-Partnergemeinschaft können Unternehmen den Nutzen, den sie aus ihrer VIM-Lösung ziehen, erheblich steigern, wodurch dieser Kontrollhebel stärker und weiter ausgebaut wird. Die meisten Unternehmen wissen, dass es eine schwierige technische Komponente gibt, welche die Situation erheblich komplexer und stressiger machen kann, eine vollständig digitalisierte Community zu erreichen. Diese technischen Ressourcen sind dafür verantwortlich, ihre Geschäftskunden zu unterstützen. Dazu gehört die Verwaltung aller technischen Datenströme, über die Rechnungen eingehen und die Unterstützung des Unternehmens bei der Beantwortung wichtiger Fragen.

Neben der Kreditorenbuchhaltung (AP) gibt es anderen Bereiche im Unternehmen, welche die Einspeisung sauberer, digitaler Rechnungen in ihr VIM unterstützen. Die Hauptbenutzer sind hier die Abteilungen für Supply Chain Operations und Lieferantenbeziehungen. Diese Benutzer müssen die Partnergemeinschaft durch Unterstützung und Zusammenarbeit helfen und haben daher ein persönliches Interesse daran, als Teil des gesamten Auftragslebenszyklus einen optimierten Rechnungsprozess zu ermöglichen und zu nutzen. Zu ihrer Rolle gehört auch die Bearbeitung eingehender Anfragen aus der B2B-Partner-Community, so dass ein B2B-Lieferantenportal die Möglichkeit hat, diese Anfragen erheblich zu reduzieren, indem es seinen Partnern einen Ort zur Recherche und Beantwortung ihrer Fragen bietet, ohne das Unternehmen zu involvieren.

Letztendlich liegt die Gelegenheit zur Verbesserung vor uns. Wir kennen den Wert, den eine VIM-Lösung bieten kann, aber holen Sie wirklich das Beste aus Ihrem VIM heraus?

Wie holen Sie das Beste aus Ihrem VIM heraus?

Ein vollständiges Überblick ist entscheidend, um die richtige Geschäftsentscheidung zum richtigen Zeitpunkt zu treffen. Ohne eine vollständig digitalisierte B2B-Partner-Community könnten Löcher in diesem Überblick entstehen. Indem Sie Ihre B2B-Partner in die Lage versetzen, am digitalen Austausch von Rechnungen und im Idealfall aller B2B-Dokumente teilzunehmen, können Sie damit beginnen, diese Löcher zu füllen und eine größere Kontrolle über Ihren Cashflow zu erlangen.

OpenText Business Network will Ihr Unternehmen dabei unterstützen, Ihre Investitionen in das Vendor Invoice Management mit einem Cloud-basierten Lösungspaket zu maximieren. Dieses wurde entwickelt, um  tiefere Einblicke in VIM durch vollständiges Channel-Management und durch die vollständige Digitalisierung und Aktivierung der Partner-Community zu erhöhen, ein Höchstmaß an Rechnungsqualität und Compliance zu erreichen und die Transparenz des gesamten Auftragslebenszyklus zu gewährleisten. Kontaktieren Sie uns, um mehr zu erfahren.

Für weitere Informationen darüber, wie OpenText Unternehmen hilft, einen vollständiges Überblick über Ihre VIM-Lösung zu erhalten, besuchen Sie bitte unsere Website, lesen Sie das Whitepaper oder sehen Sie sich das On-Demand-Webinar.

OpenText

OpenText ist Marktführer im Enterprise Information Management (EIM). Unsere EIM-Produkte verbessern die Qualität von geschäftlichen Entscheidungen, erhöhen deren Schlagkraft und beschleunigen Geschäftsprozesse. Dadurch ermöglichen sie es Unternehmen, schneller zu wachsen, die Betriebskosten zu senken und die Risiken von Information Governance und Information Security zu reduzieren.

Weitere Artikel, die sie interessieren könnten

Back to top button
Close