Mit Managed Services komplexe Integrationsprobleme bewältigen

Unternehmen wollen heute ihre Lieferketten neu strukturieren und Projekte zur digitalen Transformation beschleunigen. Dies soll in erster Linie dazu beitragen, sie besser auf die nächsten größeren Störungen vorzubereiten.

Denn mit COVID-19 wurde die durchgängige Transparenz in der gesamten Lieferkette noch wichtiger. Hierfür müssen Unternehmen Personen, Systeme und Dinge in ihr erweitertes Unternehmen nahtlos integrieren. Handelspartner überall auf der Welt digital einzubinden, kann jedoch schwierig sein.  Auch die nahtlose Integration in interne Geschäftssysteme ist eine Herausforderung.

Wegen COVID-19 beschleunigen CIOs auf der ganzen Welt die Einführung von Cloud-basierten Technologien. Dies ist auch der perfekte Zeitpunkt für Supply Chain Leader, ihre Supply Chain-Infrastruktur neu zu überdenken. Cloud-basierte Integrationstechnologien können Unternehmen dabei helfen, eine digitale Backbone in ihrem Unternehmen aufzubauen, so dass externe Informationen zur Lieferkette nahtlos in Back-End-Geschäftsanwendungen wie ERP-Systeme übertragen werden können.

Da sich Unternehmen jedoch immer mehr auf Cloud-basierte Initiativen konzentrieren, gibt es häufig nicht mehr genügend IT-Mitarbeiter im Unternehmen für die Durchführung aller  Projekte. Managed Services sind eine Möglichkeit, Unterstützung von externen IT-Experten zu erhalten. Die eigenen Mitarbeiter haben dann mehr Zeit, sich auf wichtige Aufgaben wie die Umstrukturierung der Lieferkette zu konzentrieren. Mit Managed Services können Unternehmen interne Geschäftssysteme, verbundene Geräte und natürlich Handelspartnergemeinschaften integrieren. Die Betriebskosten können um bis zu 40% gesenkt, die Effizienz gesteigert und die Prozesse in der Lieferkette optimiert werden.

In den letzten Monaten haben wir eine Reihe von Webinaren durchgeführt, in denen wir gezeigt haben, wie OpenText™ Trading Grid ™, die weltweit größte einheitliche Integrationsplattform, Unternehmen dabei helfen kann, den internen und externen Informationsfluss zu digitalisieren. Die Aufzeichnungen dieser Webinare finden Sie in unserer Digital Zone. Das vierte und letzte Webinar dieser Reihe wird in Zusammenarbeit mit dem IDC-Forschungsdirektor Stewart Bond zum Thema “Exploring the benefits of integration agility with Managed Services” stattfinden. In dieser Online-Veranstaltung konzentrieren wir uns darauf, wie Managed Services Unternehmen helfen können, ihre komplexen Integrationsanforderungen im erweiterten digitalen Ökosystem zu erfüllen. Für das Webinar können Sie sich hier anmelden.

 

Mark Morley

Mark ist Direktor Strategisches Produkt-Marketing für OpenText Business Network. Er leitet das Produkt-Marketing für B2B Managed Services und sorgt dafür, dass regionale wie branchenspezifische Entwicklungen in die Gesamtproduktstrategie einfließen. Mark beschäftigt sich zudem mit neuen, umwälzenden Technologien und deren Auswirkungen auf zukünftige Lieferketten. Er hat mehr als 23 Jahre Branchenerfahrung im Bereich spezialisierte Fertigung.

Weitere Artikel, die sie interessieren könnten

Back to top button
Close