Optimales Personalmanagement: Digitalisieren Sie Daten, um talentierte Mitarbeiter zu fördern

In der heutigen Zeit sind Daten – ob von Kunden, Lieferanten, Unternehmen oder Verbrauchern – zum Lebenselixier des globalen Geschäfts geworden.

Und fast ein Jahr nach Inkrafttreten der Allgemeinen Datenschutzverordnung (DSGVO) hat sich die Art und Weise, wie Unternehmen Daten speichern, verarbeiten und nutzen, als vorrangige Aufgabe erwiesen. Mit der Unsicherheit durch den Brexit und andere politische Veränderungen stehen wir vor zusätzlichen Herausforderungen. Dazu gehören Personalmanagement, Fragen der Mitarbeiterbindung und die Verpflichtung, die Daten der Mitarbeiter vor Missbrauch zu schützen.

In diesem Artikel werden die Erkenntnisse und Lösungsansätze aus einer kürzlich veranstalteten Roundtable-Veranstaltung OpenText™ vorgestellt. Diese Veranstaltung hat Branchenexperten zu einem Gedankenaustausch über all diese Herausforderungen zusammengeführt.

Die digitale Technologie bietet einen Weg durch politische Unwägbarkeiten und unterstützt beim Personalmanagement

Es ist unbestreitbar, dass der Brexit-Prozess erhebliche Auswirkungen auf Unternehmen und Personalmanagement-Strategien haben wird. Sie benötigen daher die geeigneten Technologien, mit denen die Mitarbeiter und Kunden durch die bevorstehenden Änderungen von Vorschriften und Datenkonformität navigieren können.

Wenn sich die derzeitige Situation im Zusammenhang mit dem freien Personenverkehr in ganz Europa ändert, müssen wir Unternehmenstechnologien, wie beispielsweise Dokumentenmanagement-Tools, nutzen, damit wir weiterhin virtuell und nahtlos über die Grenzen hinweg arbeiten können.

In dieser Phase der Unsicherheit in Europa sinkt das Vertrauen der britischen Arbeitnehmer in die Rekrutierung, so der neueste Jobausblick von Recruitment & Employment Confederation (REC)  (in Englisch). Die Hälfte der Unternehmen gibt an, sich Gedanken über die Suche nach Kandidaten für Vollzeitstellen zu machen.

Dies war zweifellos ein Anliegen, das auch bei dem Roundtable thematisiert wurde. Längerfristig sind die allgemeine digitale Disruption und der harte Wettbewerb um Hightech-Talente die wichtigsten Themen. Ein Unternehmen beschrieb, wie sie aufgrund des Mangels an erfahrenen IT-Kandidaten gezwungen waren, Absolventen auszubilden. Nur so konnten sie die Kompetenzlücke im Bereich Datensicherheit schließen.

Wie können wir Technologien nutzen, um durch die digitale Landschaft zu navigieren und das Personalmanagement zu optimieren?

Bei allen Herausforderungen im Personalmanagement stehen das regulatorische Umfeld rund um das Datenmanagement, die digitale Transformation des Arbeitsplatzes und neue Technologien im Mittelpunkt der langfristigen Strategien der meisten Unternehmen. Diese Technologien eröffnen neue Möglichkeiten, Daten zu nutzen und das Personalmanagement zu optimieren. Die Strategien und Tools, die Ihr Unternehmen jetzt wählt, werden Ihren Erfolg nach dem Brexit bestimmen.

Die sich ständig weiterentwickelnde Arbeitswelt und digitale Landschaft von heute erfordern mehr Agilität als je zuvor. Man muss auf die sich abzeichnenden Veränderungen reagieren und zwar so effektiv und so schnell wie möglich. Ihr wichtigstes Kapital ist natürlich Ihr Personal. Es sind die Menschen, die die Umsetzung dieser Strategien gestalten und letztendlich über ihren Erfolg oder Misserfolg entscheiden.

Wir müssen diese Strategien so effektiv und durchgängig wie möglich umsetzen. Nur so können Sie Ihre Mitarbeiter heute optimal einsetzen und auf morgen vorbereiten. Und das ist unabhängig davon, wie die Zukunft aussehen mag.

Die Frage ist, wie digitalisiert man Daten und Content, um eine produktive, hochqualifizierte Belegschaft aufzubauen? Mit einem vernetzten und intelligenten HR-System differenzieren Sie sich vom Wettbewerb. Unternehmen, die immer noch auf manuelle, papierbasierte Mitarbeiterprozesse angewiesen sind, haben hier Nachteile.

In diesem längerfristigen Prozess werden die Strategien und Instrumente, die Unternehmen wählt, den Erfolg sowohl im Vorfeld von Brexit als auch darüber hinaus bestimmen.

Personalmanagement im Umbruch

Mit der SAP SuccessFactors HCM Suite erhalten Sie Einblicke und Entscheidungshilfen. So stellen Sie sicher, dass Ihr Unternehmen die richtigen Mitarbeiter mit den richtigen Fähigkeiten zur richtigen Zeit hat.

OpenText erschließt Ihnen die digitale Welt. Damit schaffen wir einen besseren Weg für Unternehmen, mit Informationen zu arbeiten – ob in der Cloud oder Off-Cloud. Und dies seit mehr als zwei Jahrzehnten. SAP und OpenText haben sich zusammengeschlossen, um digitale Transformation zu ermöglichen und Geschäftsprozesse voranzutreiben, damit unsere Kunden der Konkurrenz voraus sind. Die Partnerschaft zwischen SAP und OpenText vereinfacht die Integration von Mobil-, Cloud-, Big Data- und Zukunftstechnologien in inhaltsreiche digitale Prozesse. Gemeinsam schaffen wir eine Grundlage für Innovationen, reduzieren Komplexität und Risiken und unterstützen Sie bei der Integration. Dabei konzentrieren wir uns immer auf Ihre Unternehmensziele.

Wenn Sie mehr erfahren möchten, schauen Sie sich doch unser Webinar zur digitalen Personalakte an oder besuchen Sie unsere Webeite.

Dieser Artikel wurde aus dem Englischen übersetzt.

 

Daniel Koschemann

Daniel ist Program Manager für SAP Ecosystems bei OpenText EMEA und APJ. Er ist verantwortlich für die Planung und Durchführung aller Marketingaktivitäten und Vertriebsunterstützung in den Regionen. Sein Hauptaugenmerk liegt darauf, wie Kunden ihre Lieferanten-, Kunden- und Geschäftsbeziehungen digital gestalten und wo OpenText unterstützen kann.

Weitere Artikel, die sie interessieren könnten

Back to top button
Close