Was versteht man unter B2B Managed Services?

In den letzten Blogposts haben wir uns mit der B2B-Integration und der wichtigen Rolle befasst, die sie in den digitalen Transformationsprogrammen der überwiegenden Mehrheit der Unternehmen spielt. In diesem Blogbeitrag schreibe ich über B2B Managed Services. Sie erfahren, warum immer mehr große Unternehmen sich für einen Outsourcing- Ansatz entscheiden, um ihre Ziele der B2B-Integration und der digitalen Transformation zu erreichen.

OpenText und IDC haben vor kurzem Führungskräfte großer Unternehmen weltweit befragt und festgestellt, dass 66 Prozent einen Outsourcing-Ansatz für die B2B-Integration in Betracht ziehen (in Englisch), um ihre internen Ressourcen auf neue Initiativen zur digitalen Transformation zu konzentrieren. 31 Prozent der Befragten gaben an, dass ein Mangel an internen Ressourcen die Durchführung neuer Projekte zur digitalen Transformation einschränkte. Meist wurden die Ressourcen zum Management der B2B-Integration-Infrastruktur benötigt. Tatsache ist, dass die Komplexität einer modernen B2B-Integrationslösung das interne Management kostspielig und ressourcenintensiv macht.

Jährlich werden viele Milliarden von B2B-Transaktionen zwischen Unternehmen, ihren Kunden, Lieferanten und Partnern abgewickelt. Allein die OpenText™ B2B Integration Platform sorgt jährlich für mehr als 24 Milliarden Transaktionen. Als Unternehmen oder Organisation müssen Sie verschiedene Dokumenttypen, Kommunikationsprotokolle, Branchenvorschriften und Handelsrichtlinien Ihrer Kunden unterstützen. Und die Geschäfts- und Technologieanforderungen der B2B-Integration ändern sich ständig.

Betrachten wir als Beispiel eine einzelne B2B-Transaktion. Das Analystenhaus EY (in Englisch) untersuchte 2018 den Stand der elektronischen Rechnungsstellung weltweit. Es stellte fest, dass von den 82 befragten Ländern 10 den Einsatz von elektronischer Rechnungsstellung vorschrieben und weitere 47 über Vorschriften für deren Nutzung verfügten. Ein großes Unternehmen mit globaler Reichweite muss in der Lage sein, alle diese unterschiedlichen regulatorischen Anforderungen zu erfüllen. Die Auslagerung an einen B2B Managed Services-Provider  mit den erforderlichen technischen und kaufmännischen Skills wird daher zu einer interessanten Option.

Worin besteht der Unterschied zwischen B2B Managed Services und B2B-Integration?

Einfach ausgedrückt, ist B2B-Integration die Methode und die Technologie, die es einem Unternehmen ermöglicht, mit seinen Partnern digital zu handeln. Bei B2B Managed Services handelt es sich um den Prozess der Auslagerung des täglichen Managements Ihrer B2B-Integrationsinfrastruktur an einen vertrauenswürdigen Drittanbieter. Die besten B2B Managed Services-Provider (in Englisch) bieten eine Reihe von technischen, geschäftlichen und beratenden Dienstleistungen, damit Ihre Investitionen in die B2B-Integration gewinnbringend bleiben.

Was sind die Treiber für B2B Managed Services?

Wie in jedem anderen Bereich der IT ist der Wechsel von einem internen zu einem ausgelagerten Modell für Ihre B2B-Integrationsanforderungen ein wichtiger strategischer Schritt. Es gibt acht Hauptfaktoren, die Unternehmen häufig zum Umstieg auf B2B Managed Services motivieren:

Digitale Transformation und Modernisierung des Unternehmens

Damit die digitale Transformation erfolgreich sein kann, benötigen Sie die Ressourcen, um Ihre B2B-Integrationsplattform und Ihr Netzwerk von Handelspartnern zu verwalten. Gleichzeitig müssen Sie neue digitale Technologien in Ihrem Unternehmen einführen. Dies erfordert häufig eine Neuausrichtung Ihrer B2B-Kapazitäten. Eine B2B Managed Services-Umgebung bietet eine hochverfügbare, hochmoderne Cloud-basierte B2B-Infrastruktur. Außerdem verfügt sie über die notwendigen Ressourcen und Mitarbeiter, um Ihre Initiativen zur digitalen Transformation zu unterstützen.

Kosteneinsparung

Alle IT-Abteilungen sind gezwungen, mit immer knapper werdenden Budgets mehr zu erreichen. Der Wechsel zu B2B Managed Services ermöglicht Kostensenkungen in zwei wesentlichen Bereichen: Technologie- und Infrastrukturkosten sowie interne Personalkosten. Ovum Research geht davon aus, dass Unternehmen jährlich bis zu 40 Prozent einsparen können (in Englisch), wenn sie B2B-Projekte outsourcen.

Einbindung von Kunden und Lieferanten

Heutzutage muss das Ziel die 100%ige digitale Aktivierung Ihrer Trading-Community sein. Voraussetzung dafür ist, dass Sie die unglaublich komplexe Umgebung von Kundenaufträgen, Dokumentenarten, Standards, Kommunikationsprotokollen und Vorschriften unterstützen, die an dem erfolgreichen B2B-Betrieb eines jeden Handelspartnernetzes beteiligt sind. Mit B2B Managed Services haben Sie Zugang zu den qualifizierten Ressourcen und der notwendigen Technologieplattform. Diese Plattform kann Ihnen helfen, effizient mit Partnern weltweit zu kommunizieren und zu interagieren.

Neue Märkte und Kanäle

Ihr Unternehmen braucht die Flexibilität und Agilität, um neue Marktchancen zu nutzen, sobald sich diese eröffnen. B2B Managed Services ist sehr oft der ideale Weg, um neue Märkte zu erschließen, da der B2B-Anbieter bereits über ein etabliertes Handelsnetzwerk an Ihrem Zielort oder Markt verfügt. So kann sofort eine Präsenz in denjenigen Regionen geschaffen werden, in die Sie expandieren möchten. Und dies mit B2B-Spezialisten, die Ihre technischen, geschäftlichen und regulatorischen Anforderungen verstehen.

Fusionen & Akquisitionen/Veräußerungen von Unternehmen

Der Verkauf eines Unternehmens oder einer Geschäftseinheit wirft Fragen im Hinblick auf das Kunden- und Community-Management auf. Dies gilt auch für die IT-Services – sowohl für den Verkäufer als auch für den Käufer. Sie müssen die Durchgängigkeit des Geschäftsbetriebs bei der Umstellung von Geschäftsprozessen, Daten, Personen und IT-Systemen sicherstellen. B2B Managed Services können zwei wichtige Rollen einnehmen: Es handelt sich einerseits um eine Interimslösung während der Übergangszeit, um die Business Continuity zu gewährleisten. Andererseits ermöglichen B2B Managed Services dem übernehmenden Unternehmen, auf die neueste B2B-Integrationsinfrastruktur und -Systeme umzusteigen, ohne erhebliche Investitionen zu tätigen oder den internen Personalbestand zu erhöhen.

ERP-Upgrade und Konsolidierung

ERP-Programme gehören zu den größten und komplexesten Projekten, die von IT-Abteilungen durchgeführt werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie auf die neueste Version des von Ihnen gewählten Systems aktualisiert oder mehrere Instanzen zu einer einzigen, zentralen Anwendung zusammengefasst werden. Mit B2B Managed Services können Sie interne Ressourcen für diese strategische Initiative freisetzen. Der Dienstleister kann seine B2B-Umgebung nutzen, um externe Daten unter Quarantäne zu stellen und die Qualität der Daten zu gewährleisten, die in Ihre neuen ERP-Systeme gelangen.

Optimierung der Personalplanung

Ein B2B Managed Services-Provider bietet Ihnen sofortigen Zugriff auf alle erforderlichen Skills und löst gleichzeitig die Unsicherheiten in Bezug auf globale Support- und Wartungsprobleme. So können Sie Ihre eigenen IT-Mitarbeiter wieder für höherwertige Aktivitäten einsetzen. Gleichzeitig stellen Sie sicher, dass Sie über das notwendige B2B-Know-how verfügen, wenn Sie es benötigen.

Veränderungen im Unternehmen

Unternehmen streben eine stärkere Zentralisierung und Konsolidierung in Bereichen wie der B2B-Integration an, um die Business-Agilität zu steigern. Dadurch wird ein schnelles Wachstum ohne die Kosten für die Neuentwicklung oder Erweiterung von Backoffice-Funktionen ermöglicht. Wenn Sie die Konsolidierung in einer einzigen B2B-Infrastruktur durchführen, die von einem globalen B2B Managed Service-Provider verwaltet wird, erhalten Sie das höchste Maß an Service. Darüber hinaus arbeitet der Dienstleister stets mit den neuesten B2B-Technologien, so dass Sie ohne große Investitionen von den aktuellen Entwicklungen profitieren.

Was sind die Leistungsmerkmale von B2B Managed Services?

In einem früheren Blog über B2B-Integration haben wir beschrieben, wie die besten Anbieter von B2B-Managementservices alle wichtigen Funktionalitäten bereitstellen. Um Ihre Geschäftsanforderungen zu erfüllen, liefert B2B Managed Services die folgenden Lösungen:

Weltweite Systemverwaltung

Sie lagern das gesamte Tagesgeschäft Ihrer B2B-Infrastruktur aus. Der B2B Managed Services-Provider hostet Ihren B2B-Betrieb in seinen Rechenzentren. Der Anbieter liefert alle erforderlichen Dienste, damit Sie ein Höchstmaß an Verfügbarkeit und Systemleistung erhalten. Sie können zwischen vollständigen Cloud-basierten B2B Managed Services, einer Implementierung On-premise oder einem hybriden Ansatz wählen, um Ihre Geschäftsanforderungen optimal zu erfüllen.

Mapping und Datenkonvertierung

Sie haben Zugriff auf ein hochspezialisiertes Team, das alle Datenmapping- und Konvertierungsaufgaben übernimmt, das Change Management durchführt und alle Probleme bei der Implementierung löst. Durch die Erfahrung mit den unterschiedlichsten Dokumentenformaten, Standards und Protokollen verringert sich die Zeit bis zum Datenaustausch mit den Handelspartnern deutlich.

Transparenz, Warnmeldungen und Analytics

Da alle Ihre B2B-Transaktionen über die B2B-Integrationsplattform des Dienstleisters laufen, erhalten Sie eine wesentlich größere Transparenz über Ihre B2B-Prozesse. Hochentwickelte Analysen stellen sicher, dass Sie Ihre Kernprozesse optimieren, die Nachfrage der Kunden besser einschätzen und die Leistung der Lieferanten steigern können. Echtzeit-Benachrichtigungen und -Reports ermöglichen eine proaktive Problemlösung, um Systemausfallzeiten und Betriebsunterbrechungen zu reduzieren.

Onboarding von Partnern

Ihr B2B Managed Services-Provider kann neue Partner schnell einbinden. Maps und Webformulare können erstellt, implementiert und getestet werden. Auch die Kommunikation mit und die Schulung Ihrer Partner auf der neuen B2B-Integrationsplattform ist möglich.

Daten- und Prozess-Intelligenz

Durch die automatisierte Überwachung der eingehenden Daten und die Identifikation von Fehlern innerhalb einzelner Transaktionen und in langlaufenden Geschäftsprozessen verbessert der Service-Provider die Datenqualität und Geschäftsprozessintegrität.

Integration von Enterprise-Applikationen

Sie können auf eine Reihe von Diensten für die Integration von Unternehmensanwendungen zugreifen. Dies reicht vom komplexen Dokumenten-Mapping über die Verwaltung von Geschäftsbeziehungen bis hin zu durchgängigen Implementierungstests. Die gebräuchlichste Form der Unternehmensintegration betrifft ERP-Systeme. Führende Dienstleister können jedoch eine native Integration in EIM, CRM, WMS und eine Reihe von Supply Chain-Anwendungen anbieten.

Weltweite Programmverwaltung

Sie haben Zugriff auf einen Pool von Fachleuten, die ausschließlich für die Verwaltung von B2B-Programmen verantwortlich sind. Ihre Service Delivery Manager arbeiten eng mit Ihnen zusammen, um den Erfolg der Implementierung sicherzustellen. Dedizierter und maßgeschneiderter Support wird von B2B-Experten über den gesamten Lebenszyklus Ihres B2B-Programms angeboten.

24×7 Monitoring und Support

Mit B2B Managed Services haben Sie Zugriff auf ein spezielles Helpdesk- und Support-Team, das proaktiv alle Prozesse und Transaktionen überwacht, die durch Ihre B2B-Integrationsprozesse fließen. Führende Provider liefern hochentwickelte Services wie Überwachung der Datenkonvertierung, Exception Management und Incident Management.

Durch die Kombination dieser Betriebsabläufe erreichen Sie ein durchgängiges Management aller Ihrer B2B-Aktivitäten. Welche Vorteile sollten Sie also bei der Umstellung auf B2B Managed Services erwarten?

Was sind die Vorteile von B2B Managed Services?

Der Wechsel zu B2B Managed Services bietet ein breites Spektrum an Vorteilen in Bezug auf Kosten, Geschäftsprozesse und operative Abläufe.

Reduzieren Sie Ihr Investitionsrisiko

Durch den Wechsel von Capital Expenditure (Capex) zu Operational Expenditure (Opex) stellt B2B Managed Services sicher, dass die Kosten Ihres B2B-Geschäfts zu einem vorhersehbaren Aufwand werden. Dies geschieht durch monatliche Abonnementgebühren, die in der Regel eindeutig an das Transaktionsvolumen oder die genutzte Netzwerkkapazität gebunden sind.

Senken Sie die Infrastrukturkosten

Mit B2B Managed Services können Sie die bestehende Infrastruktur des von Ihnen gewählten Anbieters nutzen. Das bedeutet, dass nur minimale Investitionen in Technologie oder neue Mitarbeiter und Skills bei der Entwicklung oder Erweiterung Ihrer B2B-Kapazitäten erforderlich sind. Wenn Sie die Infrastruktur des Anbieters nutzen, profitieren Sie auch von den Vorteilen Ihres B2B-Integrationsprogramms. Dazu gehören Einsparungen bei den Transaktionskosten und weniger Fehler bei Transaktionen. Dies geschieht innerhalb von Monaten und nicht erst nach Jahren.

Profitieren Sie von einer schnelleren Bezahlung

B2B Managed Services helfen, papierbasierte Dokumente durch digitale Geschäftsprozesse zu ersetzen und die Transparenz in Ihrer Supply Chain zu erhöhen. Durch die Reduzierung von Fehlern und die Beschleunigung des Austauschs wichtiger Geschäftsdokumente können Sie Ihre Order-to-Cash- und Procure-to-Pay-Prozesse optimieren. Das Ergebnis: schnellere Zahlungen und gesteigerter Umsatz.

Verbessern Sie die Kundenzufriedenheit

B2B Managed Services helfen Ihnen, die Kundenzufriedenheit zu verbessern, indem sie die Fehlerquote senken, pünktliche und genaue Bestellungen sicherstellen und das Bestandsmanagement verbessern. So können Sie Ihre Kunden besser unterstützen und dauerhafte, profitable Beziehungen aufbauen.

Wappnen Sie sich gegen die B2B-Komplexität

B2B-Integrationsstandards entwickeln sich ständig weiter, Geschäftspartner aktualisieren ihre Technologie nach eigenen Plänen, Ihr Unternehmen gewinnt neue Kunden und Sie arbeiten mit neuen Lieferanten. Mit B2B Managed Services sind Sie gegen diese permanente technische Komplexität der Vernetzung und Abwicklung mit Ihren Handelspartnern abgesichert.

Profitieren Sie von einer schnelleren Implementierung

Mit B2B Managed Services können Sie Ihre B2B-Integrationslösungen schnell umsetzen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie den digitalen Handel auf weitere Ihrer bestehenden Geschäftspartner ausdehnen, neue Kunden oder Lieferanten gewinnen oder in neue Regionen expandieren möchten.

Beschleunigen Sie Ihr Unternehmenswachstum

Um neue Marktchancen zu nutzen oder schnell auf Unternehmensschwankungen zu reagieren, bedarf es einer hochverfügbaren, flexiblen und globalen B2B-Integrationsinfrastruktur. Diese muss einen durchgängigen B2B-Betrieb unterstützen. Das Angebot von B2B Managed Services umfasst spezielle Community-Management-Services, die Ihnen helfen, das Onboarding und die Steuerung Ihrer Geschäftspartner schnell und effizient abzuwickeln.

Machen Sie Ihr Firmenkundengeschäft zukunftssicher

B2B Managed Services-Provider sind bestrebt, die angebotenen B2B-Leistungsmerkmale und Service Levels kontinuierlich zu verbessern. Dadurch haben Sie immer Zugriff auf die aktuellsten und fortschrittlichsten B2B-Funktionen. Und das ohne die Kosten oder Verzögerungen, die bei der Aktualisierung interner Systeme häufig auftreten.

Verbessern Sie die Compliance, minimieren Sie Risiken

Mit B2B Managed Services erhalten Sie Zugang zu Wissen und Erfahrung im Umgang mit länder- und branchenspezifischen Dokumenten wie Zoll- oder Gefahrstoffdeklarationen. Ihr Provider stellt die Einhaltung von Industriestandards und Vorschriften weltweit auf eine Weise sicher, wie dies Ihr Unternehmen allein wohl kaum leisten kann.

Wie Sie einen B2B Managed Services Provider auswählen können

Bei der Auswahl eines B2B Managed Services-Providers sind eine Reihe von Faktoren zu berücksichtigen. Sie sollten sicherstellen, dass der Provider nicht nur die technische Infrastruktur bietet, die für die sichere Abwicklung großer Volumina von B2B-Transaktionen erforderlich ist. Auch die Erfüllung Ihrer Geschäftsanforderungen ist wichtig. Und stellen Sie sicher, dass der Service-Anbieter auch zu Ihrer Unternehmenskultur passt. Hier sind einige Fragen, die Sie stellen können:

  • Verfügt der Provider über eine globale Infrastruktur, über die Sie sich mit Kunden und Lieferanten weltweit vernetzen können?
  • Unterstützt er die größtmögliche Bandbreite an B2B-Datenkonverter- und Kommunikationsstandards sowie Integrationsmechanismen für Unternehmensanwendungen?
  • Schützt diese Lösung Ihre bestehenden B2B-Investitionen und ermöglicht es Ihnen, so wenig oder so viel auszulagern, wie dies für Ihr Unternehmen geeignet ist?
  • Bietet der Provider das passende Spektrum an Community-Management-Aktivitäten wie z.B. das Einbinden neuer Partner, die Synchronisation von Bestandsdaten oder den Zugriff auf aktuelle Produktkataloge?
  • Verfügt der Provider über das Programm und die technischen Voraussetzungen für die Erst-Implementierung, das Change Management und den laufenden Support in allen Regionen, in denen Sie tätig sind?
  • Ist der Support in den Muttersprachen Ihrer Kunden und Handelspartner verfügbar?
  • Erleichtert die B2B-Integrationsplattform die Einhaltung lokaler Handelsgesetze und Vorschriften?
  • Können Sie den Leistungsumfang schnell nach oben und unten skalieren?
  • Kann der Provider Cloud-basierte, On-Premise- und Hybrid-Implementierungen bereitstellen?
  • Ist jeder Teil des Leistungsspektrums durch ein Service Level Agreement abgedeckt?

Warum sollten Sie sich für OpenText for B2B Managed Services entscheiden?

OpenText ist als weltweit führender Anbieter von B2B-Integration und B2B Managed Services positioniert. Mehr als 600.000 Handelspartner vertrauen täglich auf unsere B2B-Integrationsplattform, um Geschäftsdokumente schnell und sicher auszutauschen. Mit der weltweit größten B2B-Integrationsinfrastruktur sind wir in der Lage, Technologie-, Geschäfts- und Partnermanagement-Services weltweit so anzubieten, wie es kaum ein anderer Provider kann. Dies hat zu der folgenden branchenspezifischen Auszeichnung geführt:

  • Forrester zeichnet OpenText als Marktführer im Bereich B2B Business Networks 2017 bis 2018 aus.
  • Ovum positioniert OpenText 2017 als Marktführer im Bereich B2B Integration Managed Services

Laden Sie unseren Leitfaden B2B Managed Services for Dummies (in Englisch) herunter und erfahren Sie mehr über B2B Managed Services.

Dieser Artikel wurde aus dem Englischen übersetzt.

Mark Morley

Mark ist Direktor Strategisches Produkt-Marketing für OpenText Business Network. Er leitet das Produkt-Marketing für B2B Managed Services und sorgt dafür, dass regionale wie branchenspezifische Entwicklungen in die Gesamtproduktstrategie einfließen. Mark beschäftigt sich zudem mit neuen, umwälzenden Technologien und deren Auswirkungen auf zukünftige Lieferketten. Er hat mehr als 23 Jahre Branchenerfahrung im Bereich spezialisierte Fertigung.

Weitere Artikel, die sie interessieren könnten

Close