Mit diesen Innovationen in OpenText Release 16 erlangen Sie einen echten Informationsvorsprung

OpenText Release 16 Enhancement Pack 7, OT2 19.4 und Business Network Cloud 19.4

Auf der Enfuse Digital Security Conference im November 2019 haben wir wieder einmal bekannt gegeben, wie sehr wir uns für den Schutz Ihrer Daten einsetzen. Für uns hat der Sicherheitsaspekt die höchste Priorität. Die Sicherheit von Informationen und die Einhaltung von Compliance-Anforderungen sind keine Selbstverständlichkeit, wenn es darum geht, einen Informationsvorsprung zu erlangen, der Innovationen und neue Geschäftsmodelle fördert.

Mit der OpenText Cloud können Unternehmen die Vorschriften und Sicherheitsanforderungen mit der Flexibilität, Innovationsgeschwindigkeit und Kosteneinsparung erfüllen, die mit der Cloud möglich werden.

Das ist neu im Release 16, Enhancement Pack 7

Innovationen OT2

Enhancement Pack 7 (EP7), bietet Verbesserungen für das gesamte Release 16: Von erhöhter Sicherheit über zusätzliche Flexibilität bei der Cloud-Bereitstellung bis hin zu neuen Integrationen und Verbesserungen in der Benutzerfreundlichkeit und intelligenten Automatisierung. Release 16 EP7 bietet Innovationen, die unsere Kunden zur Umsetzung ihrer Informationsstrategie benötigen. Hier sind einige der Highlights:

Wichtige Weiterentwicklungen bei der Lösung der komplexesten aktuellen Herausforderungen in den Bereichen Ermittlung, Recht und Informationssicherheit

  • Aktualisierte Erkennung von Endpunkt-Anomalien und Bedrohungsinformationen mit OpenText™ EnCase™ (in Englisch), jetzt mit einem der branchenweit zuverlässigsten Wizards zur Erstellung von Regeln zur Anomalie-Erkennung
  • Pausieren/Wiederaufnahme der forensischen Bildgebung mit OpenText™ Tableau Forensic Imager (TX1) (in Englisch) selbst bei einem Power-Cycle – eine branchenweit einzigartige Neuerung.
  • Integration der erweiterten Suche in OpenText™ eDOCS mit der MindServer-Search Engine
  • Integration von Sentiment-Analysen unter OpenText™ Axcelerate™ über OpenText™ Magellan™ (und Hinzufügen von automatisierter maschineller Konvertierung)

Implementieren Sie Cloud-native Anwendungen mit Optimierung von Bereitstellung und Verwaltung. Dies dient der Vorbereitung auf die Einführung von OpenText CE.

Permanente Weiterentwicklungen in den leistungsstarken Geschäftsfeldern von OpenText

  • Intelligente Automatisierung durch eingebettete künstliches Intelligenz (KI ) und verbesserte Workflows
  • Innovative Verbesserungen von Benutzerfreundlichkeit und Produktivität
  • Stärkere Integration in unser Portfolio und andere hochwertige Produkte und Dienstleistungen

Das Release 16 EP7 bietet eine Vielzahl von beeindruckenden Innovationen: Sie umfassen Content Services, Customer Experience, Discovery, Security, Process Automation und KI & Analytics . Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website zu Release 16.

Innovationen in OT2 19.4

BN Innovationen in Release 16

Mit OpenText™ OT2 können Unternehmen bestehende Investitionen in ihre lokalen Plattformen nutzen und Lösungen erweitern, bei denen die Cloud die Zeit bis zur Wertschöpfung schnell verbessern kann. Dazu gehört beispielsweise die Zusammenarbeit mit Kunden, Lieferanten und Partnern. Die Bereitstellung von SaaS-Anwendungen zur Erweiterung bestehender Lösungen verhindert neue Informationssilos. Sie vereinfacht Investitionsentscheidungen für Technologien, indem sie überzeugende Unternehmensanwendungen für Geschäftskunden zur Verfügung stellt.

Mit diesem Launch werden neue SaaS-Anwendungen eingeführt. Diese vereinfachen Records Management, Collaboration, Sicherheit und die Reports zur Speichernutzung:

  • OpenText™ Core for Federated Compliance (in Englisch) ist eine zentralisierte Applikation zur Überwachung von Archivierungsrichtlinien über mehrere Content-Repositories hinweg. Die Anwendung ist ab sofort für Documentum verfügbar und bietet eine spezielle hybride Architektur, die den Anforderungen an lokale Kontrolle und Datenhoheit gerecht wird.
  • OpenText™ Core Experience Insights (in Englisch) ist eine SaaS-Anwendung, die Marketingverantwortlichen volle Transparenz über die Customer Journey bietet: von Website-Interaktionen über E-Mail-Integration, Social Media-Content und Call Center-Performance.
  • Beschleunigen Sie digitale Signaturprozesse und teilen Sie Dokumente einfach über OpenText™ Core Signature (in Englisch), integriert in OpenText™ Core Share (in Englisch).

Erfahren Sie mehr über Innovationen in OT2 19.4 und neue OpenText SaaS-Anwendungen.

Das ist neu bei Business Network Cloud 19.4

Innovationen in Busines network Cloud 19.4

Basierend auf der OpenText Cloud Platform bilden Business Network Lösungen  ein digitales Backbone aus Konnektivität, Collaboration und Insights in allen Ecosystemen des Unternehmens. Business Network kombiniert branchenführende Technologie, Experten-Services und bewährte Prozesse. So können Kunden erstklassige Supply Chains betreiben, das Bankwesen rationalisieren, die Interoperabilität im Gesundheitswesen fördern, Handels-Communities digitalisieren und eine sichere Information-Collaboration aufbauen. Hier sind einige der Highlights von 19.4:

Sofortiger Zugriff auf die weltweit größte Handels-Community

  • Wir stellen Global Partner Directory for Trading Grid (in Englisch) vor, eine leistungsstarke Sourcing- und Onboarding-Lösung mit der weltweit größten Community von Supply Chain Handelspartnern. Das neue Partnerverzeichnis unterstützt Unternehmen beim schnelleren und CSR-konformen Handel mit leistungsstarken Such- und Filtermöglichkeiten nach verkauften Waren, Unternehmensgröße, finanziellen Risiken, Zertifizierungen und mehr.

Bessere Benutzerfreundlichkeit und Self Service-Steuerung

  • OpenText™ Trading Grid Online (in Englisch) wurde überarbeitet und erweitert die Anwenderfreundlichkeit und die Self Service-Funktionen mit einer neuen Benutzeroberfläche.

Schnelleres, konformes Community-Management

Verbesserte Überwachung und Transparenz der vernetzten Geräte

  • Der neue IoT-Reporting Service bietet eine hochentwickelte Visualisierung der Datenströme von IoT-Geräten unter Nutzung des OpenText™ Magellan™ BI & Reporting Service (in Englisch).
  • Neues benutzerdefiniertes Geofencing für Devices sowie Benachrichtigungen über Ausnahmesituationen zur Optimierung des Asset Managements und der Sendungsverfolgung, sowie viele weitere Anwendungsfälle.

Optimierte Datenzugangskontrolle und -sicherheit

  • OpenText™ Identity and Access Management (in Englisch) und OpenText Directory Services sind jetzt vollständig integriert. Sie ermöglichen ein sicheres Zugriffsmanagement über mehrere Benutzerdomänen hinweg und unterstützen nun alle OpenText Cloud Apps sowie mehr als 100 Enterprise Apps zusätzlich zum bestehenden Drittanbieter-Support.

Weitere Informationen zur Business Network Cloud 19.4 finden Sie hier (in Englisch).

Dank fortlaufender Innovationen bietet OpenText Unternehmen die notwendigen Voraussetzungen, damit Sie ihre Informationsarchitektur modernisieren können und zu den Disruptoren von morgen werden.

Melden Sie sich zu unserem Webinar an (in Englisch), um mehr über die außergewöhnlichen Innovationen von OpenText Release 16 Enhancement Pack 7, OT2 19.4 und Business Network Cloud 19.4 zu erfahren.

Dieser Artikel wurde aus dem Englischen übersetzt

Muhi Majzoub

Muhi S. Majzoub ist Executive Vice President und Chief Product Officer bei OpenText. Er ist seit 2012 im Unternehmen tätig und hatte verschiedene leitende Positionen inne. Derzeit leitet er die Entwicklungsorganisation, um die Vision und Strategie für OpenText-Produkte und deren Übergang in die Cloud zu entwerfen. Vor OpenText war Muhi Chief of Products bei NorthgateArinso, wo er für die Definition der Produktvision, der Strategie und des gesamten Entwicklungszyklus des Unternehmens verantwortlich war. Er konzentrierte sich auf die Konsolidierung des bestehenden Softwareportfolios und die Entwicklung neuer Produktfunktionen für Cloud- und On-Premises-Lösungen. Muhi war außerdem Senior Vice President of Product Development bei CA, Inc. und war dort für die Entwicklung der gemeinsamen Technologieplattform sowie der Komponenten und Integrationsstrategie verantwortlich. Vor seiner Tätigkeit bei CA war Muhi Vice President of Product Development bei der Oracle Corporation. Während seiner Tätigkeit bei Oracle war er für die Bereitstellung der Sales Automation Suite verantwortlich, einschließlich Sales Online TeleSales, Sales Compensation, Sales Intelligence und vielen anderen Internet-Technologieprojekten wie Oracle Store, Oracle.com und dem MetaLink TAR-System. Muhi besuchte die San Francisco State University.

Weitere Artikel, die sie interessieren könnten

Back to top button
Close