EIM Managed Services: Wie Sie die Vorteile optimal nutzen

Enterprise Information Management (EIM) gewinnt zunehmend an Bedeutung für die Unternehmensstrategien. Daher ist es wichtig, dass Sie über die erforderlichen Fähigkeiten verfügen, damit Sie die Auswirkungen auf ihre Unternehmen optimieren können. Angesichts des zunehmenden Leistungsdrucks der IT-Abteilungen ist es sinnvoll, einen kompetenten Dienstleister für EIM Managed Services zu beauftragen. Denn, um Ihre Unternehmensziele für EIM zu erreichen, sind Know-how und Kompetenzen erforderlich.

Um das für Sie geeignete EIM Managed Services Modell auszuwählen, müssen Sie einige betriebswirtschaftliche Anforderungen berücksichtigen.

Was Sie bei der Auswahl eines geeigneten EIM Managed Services Modells beachten sollten

Es gibt eine Reihe von Faktoren, die bei der Auswahl des für Sie geeigneten Managed Services-Modells zu berücksichtigen sind. Dazu gehören:

  • Unternehmensanforderungen: Was sind die Anforderungen an die EIM-Lösungen für Ihr Unternehmen?
  • Unternehmensprofil: Wie sind die Kultur-, Risikoprofil- und Wachstumsstrategien Ihres Unternehmens definiert?
  • Geschäftsprozesse: Welches sind die wichtigsten Geschäftsprozesse, die EIM und Managed Services unterstützen sollen und wie können diese verbessert werden?
  • Regeln und Compliance: Welche Regeln und Standards gelten für Ihr Unternehmen? Wie oft ändern sich diese? Wie schwierig ist es, auf dem neuesten Stand zu bleiben?
  • Technisches Fachwissen: Wie viel Unterstützung benötigen Sie, um das EIM-System zu verwalten und die Unternehmensanforderungen zu erfüllen? Verfügt Ihr IT-Team über die Fähigkeiten und Kapazitäten, um das System effizient zu verwalten?

Jetzt, da Sie Ihre Unternehmensanforderungen bedacht haben, ist es an der Zeit, Ihr Managed Services-Modell und Ihren Anbieter auszuwählen. Hier ist mein einfacher zweistufiger Prozess zur Optimierung Ihrer Investitionen in EIM Managed Services.

Schritt 1: Wählen Sie das bestmögliche Modell aus

Dies mag offensichtlich klingen, aber es gibt viele unterschiedliche Managed Services-Modelle. Im ersten Schritt muss entschieden werden, welches das passende für Sie ist. Meistens werden drei Optionen angeboten, aus denen Sie wählen können:

  1. Expert Assistance: EIM-Experten arbeiten direkt mit Ihrem IT-Team zusammen. Sie stellen sicher, dass unternehmenskritische Systeme maximale Verfügbarkeit bei minimalem Risiko für das Unternehmen gewährleisten.
  2. Fully Managed: Der Anbieter liefert ein komplettes Managed Services-Paket. Damit wird gewährleistet, dass Ihre EIM-Lösung optimal gewartet wird und maximale Verfügbarkeit garantiert ist. Die proaktiven und präventiven Services ermöglichen eine schnellere Behebung von Vorfällen, eine zuverlässige Systemleistung und reduzierte Betriebskosten. Diese werden durch eine Reihe von Service Level Agreements (SLAs) unterstützt.
  3. Cloud Enhancement: Auf dem Weg zu Cloud Managed Services kann der Anbieter einen nahtlosen Übergang unterstützen. Er sorgt für einen konsistenten Betrieb während und nach der Umstellung von EIM-Lösungen in die Cloud. Darüber hinaus stellt dieser Service sicher, dass Cloud-Integrationen und -Anpassungen mit bestehenden On-Premises-Anwendungen effizient funktionieren.

Schritt 2: Wählen Sie den geeigneten Anbieter aus

Der nächste Schritt ist die Auswahl Ihres Managed Services-Anbieter. Der gewählte Provider muss grundsätzlich in der Lage sein, alle Modelle und Kombinationen auf Ihre spezifischen Anforderungen zugeschnitten anzubieten. Hier sind einige andere Aspekte, die Sie beachten sollten:

  1. Können die Anbieter Ihre Unternehmensziele unterstützen? Managed Service Provider positionieren sich oft so, dass sie sich um die laufenden Systemaktivitäten kümmern, damit Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Der Managed Services-Anbieter optimiert alle Elemente Ihrer EIM-Anwendungen. Zusätzlich zur Systemleistung kann der Anbieter Ihnen helfen, Ihre Geschäftsstrategie zu optimieren. Dabei ist es egal, ob es darum geht, die allgemeine Leistungseffizienz zu steigern, Innovationen zu verbessern oder die Agilität des Unternehmens zu erhöhen. So können Sie schnell neue Marktchancen nutzen.
  2. Haben die Anbieter die nötigen Qualifikationen? Sie brauchen die Gewissheit, dass der Dienstleister über Kompetenzen in allen von Ihnen benötigten Bereichen verfügt. Zu den Mitarbeitern, die die Software tatsächlich entwickeln, gesellen sich die Teams für Engineering, Kundensupport und Service. Sie bieten einen umfassenden Service rund um die EIM-Lösungen, wie ihn kein anderer Dienstleister bieten kann. Aus diesem Grund wählen viele Unternehmen einen Managed Service vom ursprünglichen Softwareanbieter. Sie wissen, dass sie so auf eine umfangreiche Expertise zurückgreifen können.
  3. Sind Ihre EIM-Systeme auf dem neuesten Stand? Wenn Sie sich für Full EIM Managed Services entscheiden, stellen Sie sicher, dass Ihr Unternehmen immer die neuesten Upgrades und Patches erhält. Diese werden automatisch als Teil des Service bereitgestellt. Auch wenn es für Sie wichtig ist, das Eigentumsrecht an Ihren EIM-Lösungen zu behalten, kann der Anbieter Ihnen helfen, die Implementierung neuer Releases und Upgrades zu erleichtern. Der Provider sollte in der Lage sein, Aktualisierungen entsprechend Ihrem Geschäftsverlauf zu planen und durchzuführen. So kann der Prozess auch in komplexen und sehr individuellen Umgebungen schnell und effizient ablaufen.
  4. Ist der Service skalierbar? Der Anbieter muss sicherstellen, dass er den Service schnell und effizient an die Anforderungen Ihres Unternehmens anpassen kann. Kann er die benötigte Agilität bieten, damit Sie neue Märkte und Gebiete erschließen können? Dies erfordert einen Anbieter mit weltweiter Präsenz, der 24-Stunden-Support in mehreren Sprachen bieten kann.
  5. Werden Sie die geforderte Systemzuverlässigkeit erhalten? Ihr Dienstleister muss in der Lage sein, Ihre EIM-Lösungen vollständig zu optimieren. Nur so können Sie eine hohe Zuverlässigkeit und Leistung erreichen. Es ist wichtig, dass Ihre Unternehmensanforderungen durch garantierte SLAs abgedeckt werden.

Wenn Sie diese Schritte befolgen und Ihre aktuellen und zukünftigen betrieblichen und geschäftlichen Anforderungen genau abwägen, können Sie eine langfristige und erfolgreiche Beziehung zu Ihrem Dienstleister aufbauen.

Wenn Sie mehr über EIM Managed Services von OpenText erfahren möchten, laden Sie bitte unser Whitepaper Unlocking value with EIM Managed Services (in Englisch) herunter oder informieren Sie sich im Buch unseres CEOs Mark Barrenechea zum intelligenten und vernetzten Unternehmen.

Dieser Artikel wurde aus dem Englischen übersetzt.

Lynn Elwood

Lynn Elwood ist VP Cloud & Services Solutions. Als ausgebildete Informatikerin konzentriert sich Lynn darauf, Software und Dienstleistungen mit Cloud-basierten, lokalen und hybriden Optionen zusammenzuführen, um Unternehmen auf der ganzen Welt messbare Vorteile zu bieten.

Weitere Artikel, die sie interessieren könnten

Close