Vier gute Vorsätze für Documentum-Kunden zum neuen Jahr

Wir starten in ein neues Jahr und auch in ein neues Jahrzehnt. Und für viele ist dies die Zeit für die alljährliche Tradition, die guten Vorsätze für das neue Jahr zu fassen. Lassen Sie uns heute kurz über ein professionelles Ziel sprechen, das vielen OpenText™ Documentum ™ Kunden am Herzen liegt: die Information Management-Strategie Ihres Unternehmens und insbesondere die Frage, wie OpenText Documentum Ihnen helfen kann, Ihre Ziele zu erreichen.

Seit der Übernahme durch OpenText vor drei Jahren hat das gesamte Portfolio von beträchtlichen Investitionen profitiert, die Sie dabei unterstützen, Ihre Unternehmensziele zu erreichen. Hier sind vier gute Vorsätze für das Jahr 2020, die Ihnen helfen werden, Ihre Investition voll auszuschöpfen.

Vorsatz Nr. 1: Nutzen Sie die Vorteile der Documentum-Upgrades

In den vergangenen zwei Jahren hat OpenText vier neue Releases auf den Markt gebracht, die das gesamte Portfolio aktualisiert haben. Aus welchem Grund sollten Sie diese implementieren? Nun, abgesehen vom grundsätzlichen Nutzen, den technischen Support von OpenText und die Kompatibilität mit den aktuellsten Betriebssystemen, Datenbanken und Unternehmensanwendungen auch in Zukunft zu gewährleisten, bringt ein Update auf die neueste Documentum-Version Ihnen und Ihren Anwendern mehr Leistung.

Fangen wir mit Leistung, Vertrauen und Sicherheit an. Natürlich wollen Sie mit Documentum die Produktivität und die Zufriedenheit der Anwender verbessern. Aber die neuesten Versionen leisten auch mehr mit weniger Ressourcen durch Verbesserungen der Architektur und der Performance. Dies alles geschieht bei gleichzeitiger Senkung der langfristigen Kosten durch die Unterstützung von kostengünstigeren Speicher- und Hyperscale-Plattformen. Und da der Schwerpunkt heutzutage auf der Absicherung sensibler und persönlicher Daten liegt, unterstützt die robuste Plattform von Documentum die Verschlüsselung. Sie ist vollständig zertifiziert und erfüllt die wichtigsten, weltweit geltenden behördlichen Sicherheitsstandards.

Die neuesten Updates für den Server versprechen auch, Ihre zukünftige Upgrade-Zeit und -Kosten zu reduzieren. Ab  Release 16 EP7 ist für Documentum keine komplexe Planung und Implementierung von Upgrades mehr erforderlich. Dank der Container-basierten Architektur können Sie Updates direkt vor Ort durchführen, ohne dass eine Neuinstallation von Software erforderlich ist. Und durch die Trennung von Konfigurations- und Anpassungseinstellungen sparen Sie erheblich Zeit und Kosten, da Sie Ihre Implementierungen nicht mehr neu konfigurieren oder anpassen müssen.

Vorsatz Nr 2: Aufbruch in die Cloud

Arbeiten Sie so wie die meisten Administratoren? Dann sind Sie entweder gerade dabei, eine Cloud-Strategie zu implementieren oder stehen unter dem Druck, einen Plan auszuarbeiten. OpenText entwickelt eine umfassende Produktlinie, mit der Unternehmen die Vorteile der Cloud in ihrem eigenen Tempo und auf die für sie beste Art und Weise nutzen können. Und Documentum hat von diesem Ansatz profitiert. Ein Upgrade auf die neuesten Versionen eröffnet die Möglichkeit, Documentum in Cloud-Infrastrukturen zu implementieren. Dadurch werden die Speicher- und Hardwarekosten gesenkt. Gleichzeitig erhalten Sie die Flexibilität, je nach Bedarf nach oben oder unten zu skalieren.

Durch die Unterstützung von Docker Containers, Kubernetes and Helm Charts (in Englisch) wird auch die Bereitstellung von Documentum einfacher denn je. Wie bereits erwähnt, vereinfacht und automatisiert die Übernahme dieser Standards die Einführung und laufende Pflege Ihrer Implementierung. Außerdem wird der Aufwand für die Aktualisierung Ihrer Lösungen auf künftige Versionen erheblich reduziert.

Vorsatz Nr. 3: Begeistern Sie Ihre Kunden

Documentum hat seine Kunden in den letzten Jahrzehnten immer gut unterstützt. Einige ältere Lösungen zeigen jedoch möglicherweise Altersschwächen: Die meisten davon sind auf veraltete Benutzeroberflächen zurückzuführen, die auf Webtop basieren. Bei der Einführung von  Documentum D2 wurde die Benutzeroberfläche aktualisiert. OpenText hat die Innovation weiter vorangetrieben und bietet nun eine wirklich moderne, intuitive Benutzeroberfläche. Diese entspricht den Anforderungen der heutigen Anwender und trägt dazu bei, die Benutzerakzeptanz von Documentum-basierten Lösungen zu fördern.

Darüber hinaus reduziert Documentum D2 die Zeit, die Entwickler und Administratoren mit der Entwicklung von Lösungen aufwenden müssen. Da der Schwerpunkt auf der Konfiguration und nicht auf der Anpassung liegt, können Entwickler und -Partner Unternehmenslösungen schnell erstellen. Dadurch können sie sich rascher an veränderte Geschäftsbedingungen oder neue Anforderungen anpassen.

Vorsatz Nr. 4: Integration von Documentum mit Ihren SAP-Lösungen

Last but not least reiht sich Documentum in die Reihe der OpenText-Lösungen ein, die eng mit wichtigen Unternehmensanwendungen integriert sind. OpenText™ Extended ECM Documentum for SAP® Solutions führt neue Funktionen zum Management und zur Steuerung ein, mit denen die strukturierten, datengetriebenen Prozesse von SAP mit dem unstrukturierten Content von OpenText Documentum zusammengeführt werden können.

All diese Leistungen geben Ihnen sicherlich einige Denkanstöße für den Start in ein neues Jahrzehnt. Außerdem bieten sich Ihnen hervorragende Möglichkeiten, Ihre Documentum-basierte Lösung zu erweitern und zu optimieren. Auf unserer Produktwebseite erfahren Sie mehr über die aktuellen Fortschritte und Innovationen in der Documentum-Familie.

Dieser Artikel wurde aus dem Englischen übersetzt.

Sean Baird

Sean leitet das Produktmarketing für das Documentum-Portfolio der ECM-Produkte. Er verfügt über mehr als zwanzig Jahre Erfahrung im Management und Marketing von Softwareprodukten und hatte bereits eine Vielzahl von Positionen im Produkt- und Branchenmarketing inne.

Weitere Artikel, die sie interessieren könnten

Back to top button
Close