Was bedeutet eigentlich Supply Chain-Optimierung?

Laut APICS (in Englisch) ist die Reaktion auf Kundenanforderungen für eine schnellere, genauere und individuellere Erfüllung eine der obersten Geschäftsprioritäten für Supply Chain-Manager. Die Herausforderung: Die Supply Chains haben sich von einem linearen Prozess über Organisationen hinweg – zwischen Lieferanten, Herstellern und Kunden – zu komplexen globalen Ecosystemen (in Englisch) von Herstellern, Lieferanten, Kunden, Subunternehmern und anderen Handelspartnern entwickelt. Um das Ziel eines exzellenten Kundenerlebnisses zu erreichen, müssen Sie die maximale Leistung aus Ihrem Supply Chain-Netzwerk herausholen. Und hier setzt die Supply Chain-Optimierung (in Englisch) an.

Heutzutage kann eine große globale Marke Zehntausende oder vielleicht Hunderttausende von Lieferanten auf der ganzen Welt haben. So berichtet Forbes (in Englisch), dass Walmart mehr als 100.000 Lieferanten hat. Der französische Ölriese Total gibt an, dass seine Lieferantenliste 150.000 übersteigt. Klar, dass manche Unternehmen nicht genau wissen, wie viele Lieferanten sie haben. Und genau da beginnen die Probleme mit der Supply Chain.

Bei so vielen verschiedenen Aspekten, die es zu bewältigen gilt, ist die Optimierung von Supply Chain-Netzen eine wachsende Herausforderung. Was müssen Sie genau wissen? Wie viele Lieferanten haben Sie, was tun diese und wann, wie viele Bestände sind in der Supply Chain vorhanden, erhalten Ihre Kunden den richtigen Auftrag zur richtigen Zeit und vor allem, wie viel kostet Sie das alles. Um nur ein Beispiel zu nennen: Es wird geschätzt, dass die Optimierung der Supply Chain-Prozesse allein in der Lebensmittelindustrie jährlich über 700 Milliarden Dollar einsparen könnte und Verschwendung vermieden wird. (in Englisch)

Was ist die Definition von Supply Chain-Optimierung?

Es gibt eine recht interessante Definition der Supply Chain-Optimierung. Sie besagt Folgendes: Es handelt sich um den Prozess sicherzustellen, dass Ihre Kunden das bekommen, was sie wollen und wann sie es wollen. Und Sie sollten so wenig wie möglich ausgeben, um dies zu erreichen.

Eine etwas technischere Definition stammt von Transportation Insight: „Supply Chain Network Optimierung ist die Wissenschaft und Kunst, eine ganzheitliche, strategische und quantitativ orientierte Sicht auf die gesamte Supply Chain eines Unternehmens zu entwickeln“ (in Englisch).

In der Praxis setzt die durchgängige Supply Chain-Optimierung eine Reihe von Methoden ein. Zusammen mit Tools zur Optimierung des Supply Chain-Netzwerks bieten sie Transparenz über alle Aktivitäten und liefern Ihnen aussagekräftige Daten. So können Sie fundierte, strategische Entscheidungen in allen Bereichen des Supply Chain-Managements treffen. Dazu gehören:

  • Kundenservice-Management
  • Produktportfolio-Management
  • Bestandsmanagement
  • Ausgaben- und Beschaffungsmanagement
  • Preisgestaltung und Promotion-Management
  • Logistik- und Distributionsmanagement

Wenn Sie alle diese Fachbereiche kombinieren, bedeutet die Supply Chain-Optimierung, dass Ihr Unternehmen mit voller Effizienz arbeiten kann. Dadurch können Sie Kosten senken, Umsätze steigern und das Kundenerlebnis verbessern.

Was sind die Vorteile der Supply Chain-Optimierung?

Die Optimierung des Supply Chain-Managements hat viele unterschiedliche Facetten, abhängig von Ihren spezifischen Geschäftsanforderungen. Es gibt eine Reihe von Funktionen, die Sie von der bestmöglichen Software zur Optimierung der Supply Chain erwarten sollten. Dazu gehören:

Senken Sie die Kosten

  • Wenn Sie die Supply Chain optimieren, können Sie einen Großteil der Kosten aus dem operativen Geschäft einsparen. Redundante und ineffektive Prozesse können eingestellt oder automatisiert werden. Der Fokus kann auf die Erfüllung der Kundenanforderungen mit pünktlichen und genauen Lieferungen gelegt werden. Die Optimierung der Supply Chain-Kosten ermöglicht es, weniger Bestände zu halten. Dadurch werden die gebundenen Kosten sowie veraltete Bestände im Lager reduziert. Darüber hinaus können die Infrastrukturkosten der Supply Chain durch die Optimierung von Lieferprozess, Logistik und Lagerkapazität besser gesteuert werden.

Steigern Sie Umsatz und Rentabilität

  • Tools zur Optimierung der Supply Chain liefern Einblicke in alle Aktivitäten und beschleunigen die Prozesse. Der Kunde ist stärker als je zuvor in den Prozess eingebunden und profitiert von einem verbesserten Kundenerlebnis. Die richtigen Bestellungen werden pünktlich geliefert, und das Unternehmen reagiert viel besser auf die Bedarfe der Kunden. Dies führt zu einem verkürzten Cash-to-Cash-Zyklus mit schnellerer Begleichung der Rechnungen. Außerdem wird es für Kunden wesentlich einfacher, Nachbestellungen vorzunehmen und ihr Geschäft mit Ihnen auszubauen.

Verbessern Sie die Lieferantenleistung

  • Da die Supply Chains immer digitaler werden, haben Sie Echtzeitinformationen darüber, was in Ihrer Supply Chain passiert. Sie können sehen, welche Lieferanten eine gute und welche eine schlechte Leistung erbringen. Dies bildet die Grundlage für ein Programm zur kontinuierlichen Verbesserung der Lieferantenleistung und für strategische Beschaffungsentscheidungen.

Optimieren Sie die Collaboration in der Supply Chain

  • Durch die Zentralisierung Ihrer Systeme, Lieferanten und Schnittstellen auf eine einzige, durchgängige Supply Chain-Optimierungslösung können Sie Collaboration und Innovation mit Ihrem Ecosystem aus Lieferanten, Partnern und Kunden ermöglichen. Jeder hat stets Zugriff auf die aktuellsten Informationen. So kann dieses integrierte Team schnellere und intelligentere Entscheidungen treffen und zusammenarbeiten. Dadurch wird die Kontinuität der Supply Chain gewährleistet und Risiken werden minimiert.

Nutzen Sie ein integriertes Supply Chain-Management

  • Mit der Software zur Optimierung der Supply Chain können Sie all Ihre Supply Chain-Funktionen integrieren und von einem Ort aus verwalten. Sie erhalten Einblick in eine Vielzahl wichtiger Elemente. Dazu gehören Supply-Chain-Transparenz, Umsatzprognose, Cashflow-Management, Kundenbindung, Termintreue, Kreditkontrolle und Mindestmargen-Messung. Diese durchgängige Sichtbarkeit und Transparenz der Supply Chain ermöglicht eine ständige Verbesserung der Abläufe und der Planung.

Verbessern Sie die Qualität

  • Das Qualitätsmanagement in der Supply Chain dreht sich um die durchgängige Produktion des Produkts vom Rohstoff bis zur Auslieferung an den Endkunden. Mit den Verfahren zur Optimierung der Supply Chain kann die Qualität in jede Stufe integriert werden. Ziel ist es, die Effizienz zu verbessern und die Ausschussquote zu reduzieren. Dies kann die Optimierung der Supply Chain-Planung erleichtern. Dabei wird sichergestellt, dass jede Phase des Prozesses den Qualitätsstandards und KPIs entspricht, die für sie festgelegt wurden.

Wie sieht das Modell für  Supply Chain-Optimierung aus?

Mit dem Wachstum des Ecosystems innerhalb eines Supply Chain-Netzwerks wachsen auch die Unsicherheiten und Risiken, die mit allen Aktivitäten verbunden sind. Faktoren, die die Leistung der Supply Chain möglicherweise beeinflussen, können intern, extern, wettbewerbsorientiert und umweltrelevant sein. Diese Vielzahl von Faktoren hat zur Entwicklung verschiedener End-to-End-Modelle zur Optimierung der Supply Chain geführt. Das von Ihnen gewählte Modell wird durch die spezifischen Herausforderungen Ihres Unternehmens bei der Optimierung der Supply Chain bestimmt.

Nehmen wir Amazon als Beispiel. Die weltbekannte E-Commerce-Plattform arbeitet mit Millionen von Anbietern und Hunderttausenden von Lieferanten weltweit zusammen. Das Unternehmen hat sein Modell Fulfilment by Amazon (FBA)  (in Englisch) entwickelt, um die Art und Weise, wie es tätig ist, nachzubilden. Das Supply Chain-Optimierungsmodell von Amazon enthält jedoch Komponenten, die dem Modell eines jeden Unternehmens ähnlich sind:

  • Inventarisierung
  • Produktannahme und -lagerung
  • Auftragsabwicklung
  • Versand und Verteilung
  • Kundenbetreuung und Support

In der Summe ermöglichen Ihnen diese Funktionen, die überwiegende Mehrheit der Probleme bei der Optimierung der Supply Chain zu lösen und eine solide, strategische Organisation aufzubauen. Mit dieser können Sie besser mit Ihren Handelspartnern zusammenarbeiten.

Welche sind die wichtigsten Maßnahmen der Supply Chain-Optimierung?

 Optimierung der Supply Chain-Kosten

Kostenoptimierung erfordert eine Kombination aus kurzfristigen operativen Verbesserungen und längerfristigen transformatorischen Veränderungen. Dabei werden die einzelnen Kostenbereiche in der Supply Chain betrachtet. Dazu gehören Bestellungen und Zahlungen, Lagerung und Transport, Bestände und Ausschuss. Anschließend wird ermittelt, wo Kostensenkungen möglich sind. Einige Supply Chain- Optimierungslösungen können Ihnen beispielsweise helfen, eine Cost-to-Serve-Analyse durchzuführen. So können Sie Ihre Ausgaben für Logistik und Kundenzufriedenheit optimieren.

Bestandsoptimierung der Supply Chain

Die Bestandsoptimierung der Supply Chain hilft Ihnen, die ideale Menge an Bestand zu bestimmen, die benötigt wird, um die Kundennachfrage zu decken und wo sie sich in der Supply Chain befinden sollte. Mit Hilfe fortschrittlicher Algorithmen wird ermittelt und quantifiziert, was die Ursachen für Nachfrage- und Angebotsunsicherheiten in einer mehrstufigen Supply Chain sind und wie diese behoben werden können. Mit Optimierungstechniken für die Bestandsführung in der Supply Chain können Sie die Mindestmenge an Bestand bestimmen, die in Ihrem gesamten Supply Chain-Netzwerk benötigt wird.

Netzwerk-Optimierung der Supply Chain

Sie wollen dem Wettbewerb immer einen Schritt voraus sein und den Betrieb bei maximaler Rentabilität und Produktivität halten. Sie sollten daher prüfen, wie ihre Supply Chain auf Veränderungen reagieren wird.  Mit der Optimierung des Supply Chain-Netzwerks können Unternehmen den aktuellen Zustand ihrer Supply Chains mit mehreren „What-If“-Szenarien vergleichen. Sie können dann präzise, strategische Pläne und Ziele entwickeln und herausfinden, welcher ihrer Lieferanten am besten geeignet ist, diese Ziele zu erreichen. Das Ergebnis einer Supply Chain-Netzwerkoptimierung sollte es Unternehmen ermöglichen, ihre Supply Chain-Strategien umzusetzen und gleichzeitig Kosten und Risiken zu reduzieren.

Wie kann man die Tools zur Optimierung des Supply Chain Netzwerks auswählen?

Es gibt unterschiedliche Software-Lösungen zur Optimierung der Supply Chain. Diese sind erforderlich, um maximale Leistung in Ihrer gesamten, durchgängigen Supply Chain zu liefern. Dazu gehören:

Plattform für Supply Chain-Optimierung

Eine Supply Chain Optimization Platform ist eine Modellierungsplattform, die künstliche Intelligenz und Analytics nutzt, um die Merkmale Ihres weltweiten Supply Chain-Ecosystems zu definieren. Um effektive Modelle zu erstellen, muss die Plattform jeden wesentlichen Aspekt der Supply Chain berücksichtigen. Dazu gehören die Beschaffung, die Produktionsstätte und der Vertrieb sowie die finanziellen Aspekte der Supply Chain-Abläufe.

B2B Integration Platform

Eine B2B Integration Platform (in Englisch) bietet digitale Integration, Automatisierung und Optimierung der wichtigsten Prozesse der Supply Chain. Dabei wird festgelegt, wie Sie mit Kunden, Lieferanten und anderen Handelspartnern zusammenarbeiten. Die Hauptvorteile dieser Art von Supply Chain-Optimierungslösung liegen nicht nur in der Kosten-, Geschwindigkeits- und Produktivitätssteigerung bei der Durchführung digitaler Transaktionen. Sie ermöglichen auch die Collaboration und völlig neue Geschäftspraktiken, die moderne Supply Chains vorantreiben. Sie erhalten volle Transparenz über Ihre gesamte Supply Chain von einer zentralen Plattform aus. Auf dieser Plattform können Sie eng und sicher mit Partnern zusammenarbeiten, um die Leistung Ihrer Supply Chain und Ihrer Geschäftsprozesse zu verbessern.

Supply Chain Analytics Platform

Supply Chain Analytics bietet eine durchgängige Transparenz der Supply Chain und umsetzbare Erkenntnisse auf Basis von B2B-Transaktionen. Insights helfen Unternehmen, wichtige Supply Chain-Prozesse zu steuern. Sie nutzen prädiktive Analysen, um zukünftige Ergebnisse auf der Grundlage historischer Daten zu optimieren. Diese Software zur Optimierung der Supply Chain liefert Einblicke in historische Muster, den aktuellen Stand der Transaktionsabläufe und kann die zukünftige Leistung von Lieferanten und Kunden vorhersagen. Ausgestattet mit Echtzeit-Geschäftsdaten bietet Supply Chain Analytics eine durchgängige Transparenz und verfeinert das Performance-Management der Handelspartner. Dadurch werden Umsatz und Gewinn gesteigert.

Embedded Applications

Embedded Applications lassen sich in Ihre Supply Chain-Optimierungsplattformen integrieren, um den Kernfunktionen zusätzliche Funktionalitäten beizufügen. Häufig werden diese Applikationen spezifische Anwendungsfälle abdecken, wie z.B. Lieferantenmanagement, Auftrags- und Rechnungsbearbeitung, Produktkatalogmanagement, etc. Die besten Anbieter von Supply Chain-Optimierung bieten eine Reihe von ergänzenden Applikationen, die in Ihre Supply Chain-Optimierungslösungen integriert werden können.

Warum sollten Sie sich für OpenText als Anbieter für Supply Chain-Optimierung entscheiden?

OpenText™ ist eines der weltweit führenden Unternehmen für Supply Chain-Optimierung. Es hilft Ihnen, agile Supply Chain-Ecosysteme aufzubauen, die flexibel sind und auf sich schnell ändernde Kunden- und Marktanforderungen reagieren können. Die führende Plattform für die Supply Chain-Integration, OpenText™ Trading Grid™ (in Englisch), ist ein flexibel konfigurierbares digitales Backbone. Mit diesem können Unternehmen die Supply Chain-Prozesse in der gesamten Trading-Community optimieren. Zu den wichtigsten Services zur Optimierung der Supply Chain gehören (alle in Englisch):

  • Digitales On-Boarding
  • Lieferanteninformations-Management
  • Operative Intelligenz
  • Supply Chain Analytics
  • Lieferanten-Compliance-Management
  • Weltweite Compliance bei der elektronischen Rechnungsstellung
  • Auftragsmanagement
  • Produktkatalogmanagement

Gemeinsam mit OpenText B2B Managed Services (in Englisch) bietet OpenText eine komplette Lösung für die Integration von Personen und Prozessen in die Supply Chain. Diese basiert auf jahrzehntelangen Best Practices und bewährten Prozessen.

Besuchen Sie unsere Website und erfahren Sie mehr über Supply Chain-Optimierung. (in Englisch)

Dieser Artikel wurde aus dem Englischen übersetzt.

Mark Morley

Mark ist Direktor Strategisches Produkt-Marketing für OpenText Business Network. Er leitet das Produkt-Marketing für B2B Managed Services und sorgt dafür, dass regionale wie branchenspezifische Entwicklungen in die Gesamtproduktstrategie einfließen. Mark beschäftigt sich zudem mit neuen, umwälzenden Technologien und deren Auswirkungen auf zukünftige Lieferketten. Er hat mehr als 23 Jahre Branchenerfahrung im Bereich spezialisierte Fertigung.

Weitere Artikel, die sie interessieren könnten

Close