Die Weiterentwicklung von Documentum mit Release 16 EP5

Zwei wichtige Funktionen, die einen Mehrwert bieten und einen Ausblick auf die Zukunft der Content Services geben

OpenText™ Documentum™ zeichnet sich dadurch aus, dass Unternehmen die Kontrolle über ihren geschäftskritischen Content behalten und diesen zur Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse nutzen können.

Ende 2018 haben wir die Verfügbarkeit von OpenText Release 16 Enhancement Pack 5 (EP5) und OpenText Documentum 16.5 (in Englisch) angekündigt. Innerhalb dieser Versionen gibt es zwei zentrale Funktionen, welche die Lösung für Kunden heute und in Zukunft noch leistungsfähiger machen:

  • Neue OpenText™ Documentum™ D2 Smart View Benutzeroberfläche
  • Verbesserungen für Documentum in the Cloud

Wir stellen Documentum D2 Smart View vor

Eine der wichtigsten Neuerungen in Documentum 16.5 ist die neue Documentum D2 (in Englisch) Smart View Benutzeroberfläche. Smart View modernisiert die D2-Erfahrung und stellt leistungsstarke Tools für die schnelle Personalisierung rollenbasierter Interaktionen bereit. Diese entsprechen den individuellen Geschäftsanforderungen und verbessern die Benutzerproduktivität.

Smart View baut auf den bestehenden D2-Konfigurationstools auf und erleichtert gleichzeitig die Anpassung der Benutzeroberfläche an individuelle Anwendungsfälle. Die Smart View-Benutzeroberfläche ist leicht verständlich und intuitiv zu bedienen, was die Arbeit mit Lösungen vereinfacht und die Produktivität der Anwender verbessert.

Die Nutzung der neuen Funktionen von Smart View erfordert keinen großen Aufwand, da die „klassischen“ D2-Lösungen nebeneinander mit den neuen, Smart View-basierten Lösungen laufen können.

Darüber hinaus bietet die EP5-Version von Documentum D2 neue und verbesserte Bildbetrachtungswerkzeuge.

Mit dem Einsatz eines anwenderseitigen, HTML-basierten OpenText™ Brava!™ Viewers kann der D2-Anwender PDF-Dokumente und eine Vielzahl von Bildformaten anzeigen, ohne dass ein Desktop-Viewer oder eine anwenderseitige Softwareinstallation erforderlich ist. Der client-seitige Brava! Viewer ist als neues Widget für „klassische“ D2-Lösungen verfügbar und ist die standardmäßige Smart View-Bildanzeige.

Lösungen für die Cloud

Ein weiterer Schwerpunkt von OpenText ist jetzt und in Zukunft die Bereitstellung von Tools, mit denen Kunden die Vorteile von Cloud-Infrastrukturen und Speicheroptionen nutzen können. In Documentum 16.4 haben wir die Unterstützung für S3-Speicher hinzugefügt. In jüngster Zeit haben wir uns darauf konzentriert, die Implementierung  in der Cloud zu erleichtern, insbesondere da Kunden Infrastrukturoptionen wie Amazon Web Services und Microsoft® Azure nutzen.

Durch das Hinzufügen neuer Zertifizierungen für RHEL, PostgreSQL und Cloud Foundry haben Kunden neue Möglichkeiten, den Support für Cloud-Implementierungen sicherzustellen. Darüber hinaus helfen automatisierte Docker-Builds und Kubernetes-Skripte, die Bereitstellung  in verschiedenen Cloud-Optionen zu vereinfachen und zu beschleunigen.

Ein Blick in die Zukunft von Documentum

Version 16.5 bietet zum einen signifikante Verbesserungen für Kunden, gibt aber zum anderen auch eine klare Orientierung für die OpenText-Strategie zur Weiterentwicklung des Documentum-Portfolios. Die Verbesserungen der Benutzererfahrung in Documentum D2 sind nur der erste Schritt zur Modernisierung der Interaktion von Wissensarbeitern mit dieser Lösung.

Und OpenText konzentriert sich auch weiterhin konsequent auf Optionen zur Bereitstellung und Nutzung in der Cloud. Wir arbeiten nicht nur an der Vereinfachung der Implementierung von Documentum in der Cloud. Wir ermöglichen durch die Einführung von Content Services und die Integration über OpenText™ OT2 unseren Kunden, die Stärken der Lösung bei Cloud-basierten Geschäftsanwendungen und benutzerdefinierten Anwendungen zu erschließen.

Dieser Artikel wurde aus dem Englischen übersetzt.

Sean Baird

Sean leitet das Produktmarketing für das Documentum-Portfolio der ECM-Produkte. Er verfügt über mehr als zwanzig Jahre Erfahrung im Management und Marketing von Softwareprodukten und hatte bereits eine Vielzahl von Positionen im Produkt- und Branchenmarketing inne.

Weitere Artikel, die sie interessieren könnten

Close