Inphi nutzt OpenText Exceed TurboX im eigenen Data-Center

Inphi, mit Hauptsitz in Santa Clara, Kalifornien, ist ein führender Anbieter von High-Speed-Datenübertragungen. Das Unternehmen bietet seinen Kunden schlanke Halbleiterlösungen für den Datentransfer innerhalb und zwischen Rechenzentren.

Inphi beschäftigt rund 580 Entwicklungsingenieure und Business-Experten an 15 Standorten weltweit. Das Unternehmen erkannte die Notwendigkeit, seine unterschiedlichen Datenquellen zu konsolidieren und seine Tools für die elektronische Entwurfsautomatisierung (EDA) zu optimieren. Inphi entschied sich für die Implementierung eines zentralisierten Rechenzentrums, um Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit zu maximieren und den Verwaltungsaufwand zu minimieren. Daher wählte Inphi OpenText™ Exceed™ TurboX, um eine Thin-Client-Fernzugriffslösung für den Anwendungszugriff für X-Windows-Systeme anzubieten.

„Durch den Einsatz von OpenText Exceed TurboX setzen wir weniger Personal für das Management ein und erreichen das Ziel, dass unsere Umgebung jetzt einfacher und nicht mehr komplex ist“, erklärt Scott Clark, VP, IT/InfoSecurity bei Inphi.

Exceed TurboX ist ein wesentlicher Bestandteil des zentralisierten Data-Center-Ansatzes von Inphi. So ist sichergestellt, dass das Unternehmen die vollständige Kontrolle und Transparenz darüber behält, wohin seine Daten gelangen. Die OpenText-Lösung bietet die erforderliche Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit, ohne das schlanke interne IT-Team unnötig zu belasten.

In dem hart umkämpften Halbleitermarkt ist es besonders wichtig, dass ein Unternehmen nicht durch versäumte Design-, Test- und Liefertermine beeinträchtigt wird. Die Entwickler verlassen sich auf OpenText, um den erforderlichen schnellen und zuverlässigen Zugriff zu erhalten. Mit Exceed TurboX, das die größte Leistungssteigerung im Vergleich zu anderen evaluierten Lösungen zeigte, ist die weltweite Belegschaft flexibler geworden. Dies wiederum unterstützt eine bessere Zusammenarbeit in einer reaktionsschnellen, hochperformanten Grafikumgebung.

Durch die Konsolidierung in einem einzigen, zentralisierten Data-Center wurden nicht nur der Support und die Verwaltung vereinfacht. Die günstigere Infrastruktur hat auch die Kosten gesenkt. Bei strategischen Akquisitionen kann Inphi das jeweils neue Unternehmen schnell in die bestehende Infrastruktur integrieren. Dies reduziert die Zeit, die in der Vergangenheit für die Nachrüstung der erworbenen Einheiten benötigt wurde, erheblich. Inphi plant, den Einsatz von OpenText Exceed TurboX weiter zu entwickeln und die Latenzzeiten noch weiter zu reduzieren. So können Sie den Benutzern eine Reaktionsfähigkeit in nahezu Echtzeit bieten.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Inphi von Exceed TurboX profitiert. Lesen Sie hier den ganzen Artikel (in Englisch).

Keri Linscott

Keri ist Customer Marketing Manager in Waterloo, Kanada. Sie ist verantwortlich für die Durchführung von Kundenbindungs- und Loyalty-Programmen. Ihre Spezialgebiete sind Discovery, Security, Portfolio und OpenText Hightail Solution Suite.

Weitere Artikel, die sie interessieren könnten

Close