Philips Healthcare verbessert die schnelle und genaue Diagnostik

OpenText Exceed TurboX hilft bei der Vernetzung von Lösungen zur Therapieplanung

Ein Satz, der sowohl von Ärzten als auch von Patienten gleichermaßen geschätzt wird: Wir erhoffen uns eine schnelle und exakte Diagnose.

Als führendes Unternehmen in den Bereichen diagnostische Bildgebung, bildgestützte Therapie und andere Technologien zur Patientenversorgung möchte Philips Healthcare die Lebensqualität von Milliarden von Menschen weltweit nachhaltig verbessern. Der Unternehmensbereich Philips Radiation Oncology muss die Grenzen zwischen Systemen und Software, Einrichtungen und Pflegepersonal auflösen, um eine effektive und kostengünstige Krebsbehandlung zu ermöglichen. Das Unternehmen implementierte für die Diagnostik OpenText™ Exceed™ TurboX (ETX) (in Englisch) für eine qualitativ hochwertige und sichere Datenübertragung.„Wir wollen Möglichkeiten bieten, Krebs viel schneller und viel früher zu diagnostizieren“, erklärte Simon Omer, Leiter der Forschung und Entwicklung bei Philips Radiation Oncology, Nordamerika. „Mit OpenText Exceed TurboX sind wir in der Lage, viele unterschiedliche Komponenten zu vernetzen und unseren Benutzern zur Verfügung zu stellen, auch wenn alle auf unterschiedlichen Betriebssystemen laufen.“

Wir wollen Möglichkeiten bieten, Krebs viel schneller und viel früher zu diagnostizieren. Mit OpenText Exceed TurboX können wir unterschiedliche Komponenten vernetzen und unseren Benutzern zur Verfügung  stellen – auch wenn alle auf unterschiedlichen Betriebssystemen laufen.

Simon Omer , Leiter der Forschung und Entwicklung bei Philips Radiation Oncology, Nordamerika

Für Medizindienstleister, die auf Bilder aus externen Arbeitsbereichen zugreifen, bietet OpenText ETX eine hochwertige Remote-Darstellung. Mit starker Verschlüsselung, integrierter Authentifizierung und anderen Sicherheitsvorkehrungen schützt die webbasierte Remote Access-Lösung die Vertraulichkeit von Patientendaten.

Für Medizindienstleister, die auf Bilder aus externen Arbeitsbereichen zugreifen, bietet OpenText ETX eine hochwertige Remote-Darstellung. Mit starker Verschlüsselung, integrierter Authentifizierung und anderen Sicherheitsvorkehrungen schützt die webbasierte Remote Access-Lösung die Vertraulichkeit von Patientendaten.

 

Die Therapie-Planungsplattform von Philips wird durch die Integration, Transparenz und Sicherheit von OpenText ETX unterstützt. So können Ärzte die Geschwindigkeit und Qualität der Behandlung verbessern und die Heilungschancen der Patienten erhöhen. Ärzte und Kliniker verlassen sich auf einen benutzerfreundlichen und sicheren Zugang zu wichtigen Bilddaten. Und die Patienten verlassen sich auf die Ärzte, damit sie eine schnelle und genaue Diagnose erhalten.

Fragen Sie jeden Arzt. Der Satz „Wir erhoffen uns eine schnelle und exakte Diagnose“ kann einen großen Unterschied bedeuten.

Wir durften mit dem Team von Philips ein Interview für ein Video und eine Success Story führen. Sie können die Success Story Philips Healthcare hier nachlesen. Weitere Informationen zu Lösungen für den Gesundheitsbereich finden Sie auf unserer Webseite.

Dieser Artikel wurde aus dem Englischen übersetzt.

 

 

Keri Linscott

Keri ist Customer Marketing Manager in Waterloo, Kanada. Sie ist verantwortlich für die Durchführung von Kundenbindungs- und Loyalty-Programmen. Ihre Spezialgebiete sind Discovery, Security, Portfolio und OpenText Hightail Solution Suite.

Weitere Artikel, die sie interessieren könnten

Back to top button
Close