Spannende Lektüre: Der Gartner Magic Quadrant für Content Services-Plattformen

ECM wird durch Content Services ersetzt

Ist ECM tot? Gartner ersetzt ab sofort in ihren Studien und im Magic Quadrant den Begriff ECM (Enterprise Content Management) durch „Content Services“. Content Services-Lösungen leisten mehr als herkömmliche ECM-Lösungen. Sie können wirksam zur Verwaltung von großen Datenmengen in verschiedenen Speicherarchiven eingesetzt werden, egal ob on-premise, in der Cloud oder als Hybridlösung. Der Vorteil: Daten können in ihrer Ursprungsform beibehalten werden und gleichzeitig können Nutzer leichter von jedem Gerät und von überall aus darauf zugreifen. Ein weiterer Vorteil: diese Lösungen sind skalierbar und wachsen bei Bedarf effektiv mit. Dies bedeutet: mehr Flexibilität, weniger Zeitaufwand und dadurch geringere Kosten.

Gartner hat auf die Veränderung im Markt reagiert, was in ihrer jährlichen Bewertung der ECM-Branche erkennbar ist (in Englisch). Während der Magic Quadrant jedes Jahr exzellente Einblicke in die Content Management-Landschaft bietet, qualifiziert sich der diesjährige Magic Quadrant aus zwei besonderen Gründen als unverzichtbare Lektüre:

  • Content Services sind agiler anstatt herkömmlicher ECM-Lösungen

Der erste Grund dafür ist im neuen Titel des Reports „Gartner Magic Quadrant for Content Services Platforms 2017“ ersichtlich. Gartner ist eine führende Stimme in einem wachsenden Kreis von Branchenexperten, die betonen, dass die Strategien und Taktiken des traditionellen ECM nicht mehr ausreichen, um die Anforderungen digitaler Unternehmen zu erfüllen. Unternehmen verlangen heutzutage nach einfachen, agilen Lösungen, die tiefer in Prozesse eindringen und spezifische Probleme lösen können.

Die für den Erfolg in diesem Ökosystem erforderliche Plattform wird korrekter mit dem Begriff „Content Services Plattform“ bezeichnet und von Gartner so beschrieben:

„Eine Reihe von Diensten und Mikroservices, die entweder als integrierte Produktsuite oder als eigenständige Anwendungen mit gemeinsamen APIs und Repositories implementiert sind, um verschiedene Content-Typen zu nutzen und unterschiedliche Zielgruppen und zahlreiche Anwendungsfälle unternehmensweit abzudecken.“

Der neue Magic Quadrant erweitert diese Definition und hebt die Anwendungsfälle und technologischen Innovationen hervor, die diesen neuen Ansatz vorantreiben. Wenn Sie während des letzten Jahres den Begriff „Content Services“ gehört, aber nicht völlig verstanden haben, dann löst der neue Report das Rätsel. Sie erfahren, wie diese Content Services-Lösungen funktionieren und welche Auswirkungen sie möglicherweise haben.

Die Verschiebung von ECM zu Content Services: Wie sind die Anbieter positioniert?

Der zweite Grund für die Lektüre des Gartner Reports 2017: Sie erhalten einen Einblick in die Art und Weise, wie sich Anbieter mit innovativen Lösungen darauf einstellen, dieses neue Content Management zu unterstützen.

Die neuen Bewertungskriterien von Gartner haben zu signifikanten Verschiebungen innerhalb des Magic Quadrant Grids 2017 geführt (siehe Abbildung). Wir freuen uns, dass OpenText hier weiterhin als Marktführer positioniert ist. Wir sind überzeugt, dass wir unsere Position im vergangenen Jahr durch die Integration der Documentum-Produktfamilie und unseren anhaltenden Erfolg bei der Erweiterung von Content Services in die führenden Anwendungen gestärkt haben.

Die Zukunft des Content Management wird immer klarer: ECM entwickelt sich hin zu Content Services. Die führenden Analysten erkennen sehr genau das Potenzial und haben die Marktführer der Branche identifiziert. Lesen Sie mehr über die Analysen (in Englisch) und erfahren Sie in einem informativen eBook (in Englisch), was das „Konzept Content Services“ bedeutet. Sehen Sie dazu auch unsere ECM Keynote bei der Enterprise World 2017 (in Englisch).

Gartner Magic Quadrant for Content Services Platforms
Gartner Magic Quadrant for Content Services Platforms

Diese Grafik wurde von Gartner, Inc. als Teil eines größeren Forschungsdokuments veröffentlicht und sollte im Kontext des gesamten Dokuments ausgewertet werden. Der Gartner Bericht steht hier zum Download zur Verfügung.

Gartner unterstützt keine in seinen Forschungspublikationen dargestellten Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen und rät Technologieanwendern nicht, nur die Anbieter mit den höchsten Bewertungen oder anderen Auszeichnungen auszuwählen. Gartner Research-Publikationen bestehen aus den Meinungen der Forschungsorganisation von Gartner und sollten nicht als Tatsachenaussagen verstanden werden. Gartner lehnt jegliche ausdrückliche oder stillschweigende Gewährleistung in Bezug auf diese Forschung ab, einschließlich jeglicher Gewährleistung der Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.

Dieser Artikel wurde aus dem Englischen übersetzt.

Stephen Ludlow

Stephen ist Senior Director Enterprise Product Marketing bei OpenText.

Weitere Artikel, die sie interessieren könnten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close