Wie Sie das resiliente Unternehmen aufbauen – Teil 2

OpenText stellt Neuerungen seiner Software für das resiliente Unternehmen vor

OpenText™ Cloud Editions (CE) 20.2 ist die umfassendste Cloud-Version in der Unternehmensgeschichte. Zusammen mit Business Network 20.2 und OT2 20.2 helfen diese Releases Unternehmen, widerstandsfähiger (resilienter) zu werden, schnell zu skalieren, ihre Mitarbeiter zu schützen und ihre Lieferketten an Störungen und Veränderungen anzupassen.

So äußerte sich Muhi Majzoub,  OpenText EVP und Chief Product Officer Muhi auf der OpenText Enterprise World Europe Digital als er die vollständigen Details dieser wichtigen Produktversion für das resiliente Unternehmen bekannt gab.

Zunächst blickte der OpenText EVP auf die Innovationen und den Nutzen von OpenText Release 16 zurück. „Mit Release 16 konnte OpenText sein technologisches Fundament und seinen Tech Stack vereinheitlichen“, meinte er.

OpenText CE 20.2 – eine Weiterentwicklung von Release 16 – ist Cloud-native Software, die Unternehmen flexible Möglichkeiten bietet, ihre Anwendungen in ihrem eigenen Rechenzentrum, in der OpenText Cloud, über einen Hybridansatz oder innerhalb der Cloud-Plattform des Benutzers auszuführen.

„Wir nehmen alle unsere wichtigsten Plattformen und automatisieren sie, indem wir Docker und Kubernetes nutzen, um Container in der OpenText Cloud bereitzustellen, aber auch Container, die in der Hyperscaler-Cloud von Partnern ausgeführt werden können – Google, Microsoft Azure und AWS“, erklärte Muhi Majzoub.

Muhi bekräftigte noch einmal das Versprechen von OpenText, flexible Lösungen bereitzustellen.  Danach ging er auf die neuen Funktionen und Verbesserungen in allen wichtigen Produkt- und Servicebereichen von OpenText ein:

OpenText OT2 20.2: Software für das resiliente Unternehmen 

Die neueste Version bietet ein Entwicklerportal (derzeit in der Beta-Phase), das exklusiven Zugriff auf zusätzliche Core Services und eine aktualisierte Entwicklererfahrung bietet. Das neue Release ermöglicht zudem den Zugriff auf den Core Capture Service und den Core Signature Service sowie auf OpenText Core for Building Information Modeling (BIM), welches eine BIM-Kollaborationsplattform zum Erfassen und Überprüfen eingehender BIM-Daten bietet.

OpenText Business Network 20.2

Ein wichtige Funktion von Release CE 20.2 für Business Network ist die Integration der Alloy-Plattform aus der Liaison-Akquisition in die Trading Grid- und Covisint IoT-Plattform von OpenText. Mit mehr als einer Million Partnern bietet das Trading Grid Global Partner Directory (GPD) Kunden jetzt einen zentralen Ort, an dem sie über Self-Service-Funktionen schnell neue Partner einbinden oder Anfragen nach Partnern stellen können. Business Network 20.2 stellt zudem Verbesserungen der On-Demand-Faxlösung von OpenText (RightFax) bereit.

OpenText Content Services Cloud Edition 20.2

Zu den wichtigsten Neuerungen zählen eine verbesserte Integration in den digitalen Arbeitsplatz und das digitale Business durch Cloud-native Technologien in Content Suite und Extended ECM. Zudem wurde die  Documentum-Benutzererfahrung mit zusätzlicher Unterstützung von Containerisierung sowie einer tieferen Integration in Microsoft SharePoint und Office modernisiert. Zu den neuen Funktionen von Intelligent Capture zählen ein Connector für OpenText Extended ECM zur Automatisierung der Erfassung (Capturing) in Geschäftsarbeitsbereichen und ein Connector für OpenText Magellan zur Optimierung der Datenvisualisierung und KI-Erweiterung.

OpenText Experience Cloud Edition 20.2

Exstream bietet jetzt eine einheitliche, rollenbasierte Benutzererfahrung für Design, Authoring und Orchestrierung sowie Drag-and-Drop-Flow-Modellierung mit Unterstützung für zeitbasierte Bereitstellung und verbessertes Daten-Mapping. Der Output Server ermöglicht neue Integrationen mit OpenText CloudFax, Content Server und InfoArchive sowie die Bereitstellung in mehreren Clouds oder on Premise mit Docker / Kubernetes. Zu den Erweiterungen von TeamSite gehören ein optimierter Targeting- und Experimentierfluss auf jeder Seite ohne Code. Media Management bietet jetzt eine umfassende Benutzeroberfläche, die Freigabe per Mausklick für Marken-Microsites und erweiterte Funktionen zum schnellen Erstellen und Bereitstellen von Workflows.

OpenText AppWorks Cloud Edition 20.2

Zu den neuen Funktionen gehören eine vollständige Cloud-native Architektur mit Unterstützung für Docker und Kubernetes, optimierte Plattform-Services für mehr Skalierbarkeit und Durchsatz, vereinfachte Bereitstellung von Anwendungen, verbesserte Sicherheitsfunktionen und vieles mehr.

OpenText AI and Analytics Cloud Edition 20.2

Diese Version bietet Data Discovery & Notebook, Text Mining und BI & Reporting sowie eine bessere Governance, Modelle für maschinelles Lernen, differenziertes Text Mining mit Analysefunktionen für unstrukturierte Daten, eine verbesserte Benutzererfahrung für BI und Berichterstellung sowie Cloud-native Software.

OpenText Legal Tech Cloud Edition 20.2

Die Insight Examiner-Anwendung für Cloud ist ein neues spezielles Tool zum Auffinden unbekannter Fakten in einer Untersuchung. Axcelerate umfasst die erweiterte Integration von Magellan-Textanalysen und Dokumentzusammenfassungen, die prädiktive Suche und eine neue Benutzeroberfläche. Zudem gibt es wichtige Erweiterungen bei Decisiv, einschließlich UX-Verbesserungen und optimierter Sucheffizienz, sowie bei EnCase eDiscovery.

OpenText Security Cloud Edition 20.2

Zu den wichtigsten Verbesserungen der Security Suite gehören die Möglichkeit für Benutzer, auf Daten auf Apple-Computern mit T2-Chip in EnCase Forensic und Endpoint Investigator zuzugreifen, und eine neue Funktion in Tableau TX1 Forensic Imager, mit der Benutzer TX1 in sicheren 802.1x-Netzwerken verwenden können. Zudem gibt es wesentliche Verbesserungen für EnCase Endpoint Investigator und EnCase Forensic, einschließlich eines Microsoft OneDrive Connectors.

Willkommen Carbonite, Webroot und XMedius

Muhi Majzoub hob auch die Vorteile hervor, welche die jüngsten Akquisitionen von Carbonite und XMedius Kunden von OpenText bringen werden. Carbonite ermöglicht Schutz von Endpunkten durch Webroot, Bedrohungsinformationen über den BrightCloud-Dienst, der in der OpenText Cloud ausgeführt wird und Datenschutz sowie Netzwerkschutz durch die Sicherungs- und Wiederherstellungstools von Carbonite. XMedius bietet Fax-over-IP, welches in der Cloud-, Hybrid- oder On Premise ausgeführt werden kann sowie Sprachlösungen für Voicemail und Messaging.

In seiner vorherigen Keynote ergänzte Mark J. Barrenechea, CEO und CTO, dass OpenText durch die Übernahme von Carbonite seine Informationsmanagement-Lösungen nun auch kleineren Unternehmen und Privatanwender zugänglich macht. „Wir haben unsere Mission mit Carbonite jetzt auf kleine und mittlere Unternehmen ausgeweitet“, sagte er. „Wir glauben, dass unsere Lösung für das Informationsmanagement für alle Kunden relevant ist.“

Muhi Majzoub schloss seine Keynote mit den Worten: „Ich hoffe,  dass ich einige von Ihnen später in diesem Jahr auf der  OpenText World 2020 in Las Vegas wieder persönlich treffen kann, sofern die Umstände dies zulassen.“ Und er ergänzte:  „Unser Ziel ist es, Ihre Geschäftsanforderungen weiterhin mit unseren OpenText-Lösungen und -Services zu unterstützen und Ihnen zu helfen, das resiliente Unternehmen aufzubauen. Bleiben Sie gesund.“

Schauen Sie sich die Keynote hier an

Der Artikel wurde aus dem Englischen übersetzt.

 

OpenText

OpenText ist Marktführer im Enterprise Information Management (EIM). Unsere EIM-Produkte verbessern die Qualität von geschäftlichen Entscheidungen, erhöhen deren Schlagkraft und beschleunigen Geschäftsprozesse. Dadurch ermöglichen sie es Unternehmen, schneller zu wachsen, die Betriebskosten zu senken und die Risiken von Information Governance und Information Security zu reduzieren.

Weitere Artikel, die sie interessieren könnten

Back to top button
Close